Axel Kiesbye

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Axel Kiesbye

Axel Kiesbye (* 24. April 1968 in Dortmund, Deutschland) ist Braumeister der Trumer Privatbrauerei Josef Sigl.

Leben

Axel Kiesbye studierte an der Technischen Universität München-Weihenstephan Brauwesen und schloss sie 1993 als Diplom-Brauingenieur ab. Im Anschluss daran übersiedelte er nach Salzburg und sammelte bei der Stieglbrauerei im Bereich Qualitätssicherung erste Berufserfahrungen. 1995 wechselte Kiesbye als Technischer Brauleiter zur Trumer Privatbrauerei nach Obertrum.

1999 begann Kiesbye sich mit dem Einbrauen innovativer Biere zu beschäftigen. 2003 eröffnete er im Keller des Braugasthofes Josef Sigl die Trumer CreativBrauerei, wo seither Biere in Seminargruppen in reiner Handarbeit gebraut werden. Ein Jahr später brachte er gemeinsam mit der Firma Gruber aus Eugendorf eine kompakte Minibrauanlage (50 Liter) auf den Markt, die es Hobbybrauern ermöglicht, rasch und unkompliziert eigene Biere herzustellen.

2002 war Axel Kiesbye an der Gründung der BierIG, der Interessensgemeinschaft der Bierkonsumenten, beteiligt. Die BierIG will die Biervielfalt in Österreich fördern und richtet jährlich rund um den Nationalfeiertag das Salzburger Festival der Biervielfalt aus.

2005 wurde Kiesbye mit der Aufgabe betraut, in der Trumer Brauerei Berkeley (USA) das Trumer Pils für den amerikanischen Markt geschmacklich auf das Original abzustimmen. Obwohl streng nach der Obertrumer Rezeptur und mit österreichischen Rohstoffen gebraut wurde, musste unter anderem wegen abweichender Wasserqualität und anderer Behältergeometrien viel Zeit investiert werden, um den Geschmack identisch zu gestalten.

Seit 2005 ist Kiesbye zudem Präsident des Verbands der Diplom-Biersommeliers Österreichs. Axel Kiesbye ist als freier Journalist für Bierfachmagazine tätig und Chefredakteur des Bierkonsumentenmagazins BierIG. 2004 veröffentlichte er das Bierbuch Kräuterbier & Co..

Am 23. April 2011 eröffnete er als verantwortlicher Unternehmer das BierKulturHaus in Obertrum, eine Weiterführung der CreativBrauerei-Idee.

Quellen

  • Salzburger Nachrichten
  • Homepage
  • Facebook [1]
  • Sachon Fachzeitschriftenarchiv [2]

Weblinks