BierKulturHaus

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das BierKulturHaus ist eine Einrichtung für Bierliebhaber in der Flachgauer Marktgemeinde Obertrum am See. Sie wird von Trumer-Braumeister Axel Kiesbye geleitet.

Vorgestellt

Anfang 2011 wurden die Räumlichkeiten der ehemaligen Trumer CreativBrauerei behutsam in ein BierKulturHaus umgebaut. Kursteilnehmer können hier ihr eigenes Bier noch in Handarbeit herstellen.

Im stimmungsvollen Bierkeller stehen hunderte Jahrgangs- und Gourmetbiere zur Verkostung bereit. Darunter auch Raritäten wie ein Bier aus Ahornsirup der amerikanischen Brauerei "Samuel Adams" und einem Alkoholgehalt von 18 Prozent oder Bockbier von Neufelder (Jahrgang 1989). "Der Wert dieser Biere ist kaum zu beziffern. Erst recht, weil die Neufelder Brauerei schon lang nicht mehr existiert", sagt Axel Kiesbye.

In der Bierothek werden die besten Biere der Welt präsentiert und zum Verkauf angeboten, ergänzt durch eine umfassende Bierbuchbibliothek, eine Bierglassammlung sowie Raritäten und Accessoires.

Im Bierarium befindet sich eine perfekt ausgestattete Schauküche. Die Bier-Kochkurse werden von dem Linzer Koch Georg Friedl (Restaurant Salzamt) geleitet.

Der Bieraltar umfasst nicht nur eine gepflegte Kupferschank, sondern auch einen Bierkühlraum, der nach den neuesten hygienischen und sicherheitstechnischen Erkenntnissen gebaut wurde. Das BierKulturHaus kann für Kurse gebucht werden. Öffentlich zugänglich ist es seit dem OpenBier-House-Tag am 23. April 2011.

Quelle

  • Salzburger Nachrichten

Weblinks