Bernhard Rothenbuchner

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bernhard Rothenbuchner (* 16. Februar 1934 in der Stadt Salzburg; † 26. Juni 2005) war Direktor der Alfred-Bäck-Volksschule Taxham in der Stadt Salzburg.

Leben

Bernhard Rothenbuchner maturierte an der Bundeslehrerbildungsanstalt in Salzburg und unterrichtete dann in Mittersill, Neukirchen am Großvenediger und in Zell am See als Volksschullehrer, auch als Hauptschullehrer. 1970 übersiedelte er nach Salzburg-Maxglan, unterrichtete Musik an der Hauptschule Liefering und baute dort den Schulchor auf. 1980 wurde er Direktor der Alfred-Bäck-Volksschule in Salzburg-Taxham, musste aufgrund eines schweren Unfalls jedoch bereits 1988 in Pension gehen.

Aus seinem Familienensemble formte er in der Folgezeit das Barockensemble Rothenbuchner, mit dem er zahlreiche regionale Auftritte gestaltete.

Er war verheiratet mit Schulrätin Martha Rothenbuchner, geborene Maier (* 1933; † 2021), mit der er vier Kinder hatte.

Quelle

  • Guido Müller: Bernhard Rothenbuchner (1934–2005) in: Kramml, Peter F., P. Franz Lauterbacher, Guido Müller: Maxglan. Hundert Jahre Pfarre 1907–2007. Salzburgs zweitgrößter Stadtfriedhof. Pfarramt Maxglan (Hg.), Salzburg 2007. S. 312f.

Einzelnachweise

Zeitfolge