Blasenkreuz

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Blasenkreuz ist ein Wegkreuz in der Flachgauer Gemeinde Elsbethen.

Geschichte

Das Wegkreuz steht anstelle eines Marterls, das Erzählungen zufolge nach einem Fuhrwerksunfall aufgestellt wurde. 1943 wurde an dieser Stelle von Alois Ortner vulgo Blasnbauer ein einfaches Kreuz mit einem auf Blech gemalten Korpus aufgestellt. 1978 sollte das Kruzifix wegen der Straßenerweiterung versetzt werden, aus Spenden der Anrainer des Kreuzweges wurde jedoch ein neues Wegkreuz errichtet. Die Christusfigur wurde von Bildhauer Walter Meierhofer aus Salzburg-Aigen, der Kreuzkasten von Alois Ortner angefertigt. Die Einweihung erfolgte am 28. Juli 1979 durch Pfarrer Johann Baumann.

Beschreibung

Das dunkel gebeizte, 2,2 m hohe Kastenkreuz mit Satteldach, Schopf und verschindeltem Wetterschutz steht an der Abzweigung Halleiner Landesstraße zum Kreuzweg. Der Kasten ist auf einem 80 cm hohen Eisenträger montiert, der auf einem Betonsockel steht. Die 1,15 m hohe Christusfigur ist gebeizt, der Körper ist leicht nach rechts geschwungen. Das dornengekrönte Haupt des Gekreuzigten ist zur rechten Seite geneigt. Das weiß gefasste Lendentuch ist an der linken Körperseite gebunden.

Quelle