Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

Elfriede Geiblinger

Elfriede "Elfi" Geiblinger (* 9. Mai 1952 in Erla, Niederösterreich) arbeitete von 1978 bis 2017 beim ORF und war seit 2008 Programmchefin bei Radio Salzburg.

Inhaltsverzeichnis

Beruflicher Werdegang

Geiblingers berufliche Karriere begann 1978 beim ORF - zunächst als Redakteurin im Radio und auch im Fernsehen wie bei folgenden Sendungen: "Nachtstudio" (FS 2, jetzt: ORF 2) und "Disputationes".

Geiblingers Schwerpunkte lagen auf folgenden Themen: Gesundheit, Soziale Fragen, Rolle der Frau in der Gesellschaft. Sie gestaltete wöchentliche Gesundheitssendungen in Radio Salzburg, Gesprächssendungen in Radio Salzburg und Ö1 ("Von Tag zu Tag") und jeden Donnerstag live-Berichterstattungen von der Schranne. Mit Ende Mai 2017 beendete Geiblinger ihre öffentliche Tätigkeit, um in den Ruhestand zu gehen.[1]

Auszeichnung

Am 8. März 2007 wurde Geiblinger für ihr Engagement in Frauenfragen der Troll-Borostyani-Preis verliehen.[2]

Hobbys

Neben ihrer Arbeit fand Geiblinger auch Zeit für ihre zahlreichen Hobbys: Lesen, Reden und Reisen wie zum Beispiel "zuletzt eine Reise nach Kappadokien, wo ich meine Liebe zur Türkei entdeckt hab."[3]

Geiblinger lebt in Salzburg.

Publikationen

2010 erschien das Schrannen-Kochbuch.

Quellen

Fußnoten