Erich Mittermayr

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Erich Mittermayr (* 1945; † 2. Jänner 2007 in Salzburg) war Schuhputzer und ein Salzburger Original.

Leben

Erich Mittermayr war mehr als 20 Jahre in der Salzburger Innenstadt als Schuhputzer unterwegs. Ausgerüstet mit einem Unikat von Schuhputzwagerl zog er seine Runden durch die Altstadt, vorbei an den Dombögen und den Fiakern. Neben seiner Tätigkeit als Schuhputzer spielte Mittermayr auch regelmäßig mit seiner Ziehharmonika auf. Im Jahr 1997 war er Mittelpunkt eines Films der beiden Salzburger Anton Thiel und Robert Wintersteiger, die ihn gemeinsam mit Schülern des Musischen Gymnasiums drei Monate lang begleiteten und den Dokumentarfilm Erich Schuhputzer herausbrachten.

Während der Dreharbeiten lernte Mittermayr seine spätere Lebensgefährtin Marianne Weber kennen. 2005 wurde Erich Mittermayr zum Pflegefall und starb im Jänner 2007 im Helga Treichl Hospiz in Morzg. Zu seinem Begräbnis in der Familiengruft naher Verwandter, mit denen er sich erst gegen Ende seines Lebens wieder ausgesöhnt hatte, kamen hochrangige Stadtpolitiker wie Vizebürgermeister Josef Huber und Stadtrat Johann Padutsch.

Quelle

  • Salzburger Fenster 4/2007