Gefährdete Nutztierrassen

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alpines Steinschaf, inneralpin die urtümlichste Hausschafrasse. Sie ist hoch gefährdet.

Gefährdete Nutztierrassen umfassen eine grenzwertig kleine Population, die die für die jeweilige Rasse erforderliche Mindestanzahl an reinrassigen Tieren erreicht oder schon unterschreitet und die sich über einen gewissen Zeitraum hinweg kontinuierlich weiter verringert.

Allgemeines

Unter Nutztierrassen versteht man Haustierrassen, die in der Landwirtschaft zur Produktion von Fleisch, Milch, Wolle oder Honig gehalten oder als Trag- oder Zugtier, bzw. heute auch zur Freizeitgestaltung, im Sport oder zum Schutz des Menschen eingesetzt werden. Dazu zählen Rinder-, Hausschwein-, Pferde-, Hausziegen-, Hausschaf-, Haushuhn-, Hasen-, Kaninchen-, Enten-, Gänse-, Haustauben-, Bienen- und Hunderassen.

Salzburgbezug

Im Gebiet des Bundeslandes Salzburg kommen mehrere Nutztierrassen vor, die hier ihren traditionellen Lebensraum haben und deren Bestand heute gefährdet ist.

Jochberger Hummeln zählen.

Siehe auch

Quellen