Hauptmenü öffnen

Gurkerhof Neubau

Gurkerhof Neubau Kaigasse 41
von links: Gurkerhof Neubau - Berchtesgadener Hof Neubau - Chiemseehof Panorama Ansicht: Ost nach West
Gurkerhof Neubau Kaigasse 39 Erker Fassade
Chiemseehof, Berchtesgadener Hof Neubau und Gurkerhof Neubau im Kaiviertel

Der Gurkerhof-Neubau ist ein denkmalgeschützer Gebäudekomplex in der Salzburger Altstadt im Kaiviertel der Stadt Salzburg in der Kaigasse, der die Gebäude Haus Nr. 39, Nr. 41 und Nr. 43 umfasst.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Der Gurkerhof-Neubau steht im Eigentum des Landes Salzburg [1].

Geschichte

Der über 600 Jahre alte, historische Gurkerhof wurde nach einem Antrag durch den Landeshauptmann Dr. Franz Rehrl zur Verbreiterung der Kaigasse im Jahre 1932 abgerissen. An seiner Stelle wurde mit Mitteln aus der Wohnbauförderung ein neues Gebäude im Stil der Moderne errichtet, für das sich ebenso die Bezeichnung "Gurkerhof" eingebürgert hat.

Gebäude

Der Gebäudekomplex besteht aus drei zusammenhängenden Häusern, Kaigasse Nr. 39, 41 und 43.

  • Der Gurkerhof-Neubau ist das Haus Nr. 39 (Gedenktafel) und Nr. 41 (Gedenktafel)
  • Der Posthof ist das Haus Nr. 43; darin befand sich der namensgebende Gasthof "zur Post", dem späteren Café Posthof.

Denkmalschutz

Der Gurkerhof Neubau steht in seiner Gesamtheit unter "Ensemble"-Denkmalschutz.

siehe auch

Bilder

  Gurkerhof Neubau – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Quellen

  • Land Salzburg, Liegenschaftsverwaltung, Salzburger Landesliegenschaften
  • ANNO, Salzburger Chronik, Ausgabe vom 29. November 1933, Seite 2
  • ANNO, Salzburger Volksblatt, Ausgabe vom 15. April 1933, Seite 20, über Inschrifttafeln an Landesgebäuden im Kaiviertel

Einzelnachweis