Kaigasse

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild
Kaigasse.jpg
Kaigasse
Länge: ca. 400 m
Startpunkt: Mozartplatz
Endpunkt: Kajetanerplatz
Karte: Googlemaps

Die Kaigasse war einst und ist heute noch die wichtigste Straße des Kaiviertels in der Altstadt von Salzburg.

Name

Der Name Kai soll von Uferschutzbauten abgeleitet worden sein. Damit die Salzach die Ufer nicht auswaschen konnte, hat man diese mit einem Flechtwerk aus Reisig versehen, das man Gehag oder Gehai nannte. Aus diesen Worten entwickelte sich Kai [1].

Lage

Die Kaigasse ist etwa 400 Meter lang. Sie führt vom Mozartplatz nach Süden ins Kaiviertel hinein, wendet sich dort nach Osten, und führt aus dem Kaiviertel hinaus, wo sie am Kajetanerplatz endet.

Am Ende der Kaigasse befinden sich am Kajetanerplatz die Kajetanerkirche und das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder, sowie das Justizgebäude. Über die Schanzlgasse gelangt man weiter nach Nonntal.

Geschichte

Die Kaigasse setzt sich aus mehreren mittelalterlichen Gassen zusammen und wurde ab dem 12. Jahrhundert allmählich bebaut. Der verwinkelte Straßenzug ergab sich auch aus einer römischen Tempelanlage (den Göttern Asclepios, Hygieia und Kybele geweiht), die einst zwischen den heutigen Gassen Kaigasse und Krotachgasse stand und dessen Grundmauern 1945 - 1955 und 1987 ergraben wurden.

Kaigasse im Oktober

Im Mittelalter entstanden hier auch die Höfe der Domherren.

Adressen

Poller bei der Einfahrt in die Kaigasse

In der Kaigasse im Verlauf stadtauswärts sind ua. zu finden Haus Nr:

2 Amtsgebäude "Kaigasse Nr. 2", Amt der Salzburger Landesregierung
2a Amtsgebäude "Kaigasse Nr. 2a", Amt der Salzburger Landesregierung
Amt der Salzburger Landesregierung, Abteilung 8 - Finanz- und Vermögensverwaltung
3 Stubhainshaus, heute Zwettler's Gasthaus, vormals Zwettler Stiftskeller
5 La Piazza
7 Hotel Wolf
8 Reisebüro Gordon
9 Hotel Weisse Taube
12 Liechtstein'scher Kanonikalhof
13 Pizzeria Il Centro
15 Restaurant Indiya
14 - 16 Rentmeisterstöckl, heute ein Amtsgebäude "Kaigasse Nr. 14 - 16"
alle Mitglieder der Landesregierung (ausgenommen: Landeshauptmann)
Amt der Salzburger Landesregierung, Abteilung 11 - Personal
17 Universität Salzburg, Personalentwicklung
18 Lavanterhof, heute ein Gebäude der Erzdiözese Salzburg, Kirchenbeitragsreferat der Finanzkammer
18 Salzburg-Art-Galerie Surikov
23 Gewerkschaft Öffentlicher Dienst, Landesvorstand Salzburg
26 Erzdiözese Salzburg, Jungschar
28 Österreichische Hochschülerschaft
31 Art Gallery 91
32 Amtsgebäude Kaigasse Nr. 32, Amt der Salzburger Landesregierung
33 Hotel Kasererbräu
33 Trattoria Domani
33 Mozartkino
Das Mozartkino ist älteste Kino von Salzburg
< Amtsgebäude Nonnbergstiege Nr. 2, Amt der Salzburger Landesregierung, Landesrechnungshof
34 Cafe Cappomio
37 Berchtesgadener Hof Neubau, Wohngebäude und Amtsgebäude
39 - 41 Gurkerhof Neubau, Wohngebäude
43 Posthof, Wohngebäude

Am Ende der Kaigasse befinden sich am Kajetanerplatz die Kajetanerkirche, das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder, sowie das Justizgebäude. Über die Schanzlgasse gelangt man in Richtung Nonntal.

Hinweis (Verkehr)

Die Zufahrt über die Kaigasse in die Altstadt ist zwischen 6:30 Uhr und 11:00 Uhr möglich. Die Kaigasse gehört zur Fußgängerzone im Kaiviertel.

Bildergalerie

Stolpersteine

weitere Bilder

 Kaigasse – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Quellen

Fußnoten

  1. Ein künstlich befestigtes Ufer im Hafen, siehe auch Wikipedia: Was ist ein Kai?