Hauptmenü öffnen

Hansjörg Schandlbauer

Dr. Hansjörg Schandlbauer (* 3. Mai 1924 in Zell am See; † 29. Jänner 2009 ebenda) war ein Hotelier, Sportfunktionär und Fremdenverkehrspionier in Zell am See.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Der einzige Sohn des Hoteliers Wilhelm Schandlbauer und der Grete, geb. Hilzensauer, maturierte 1943 am Akademischen Gymnasium Salzburg.

Nach drei Jahren Kriegsdienst erlebte er das Kriegsende 1945 im Lazarett in Zell am See. Das Hotel wurde von der amerikanischen Besatzungsmacht in Beschlag genommen, und Hansjörg, der nicht recht wusste, was er anfangen sollte, studierte in Innsbruck Rechtswissenschaften. 1949 schloss er das Studium ab. Durch den frühen Tod der Eltern (Vater 1948, Mutter 1952) musste er den elterlichen Betrieb, das Hotel Lebzelter, übernehmen, den er bis zum Übertritt in den Ruhestand führte.

Öffentliches Wirken

Hansjörg Schandlbauer war 30 Jahre lang Obmann des Skiclubs Zell am See. In seiner Ära fanden zahlreiche Weltcuprennen in Zell am See statt. Legendär waren die von ihm durchgeführten Siegerehrungen im Rahmen der Jugendskitage.

Weblinks

Quelle