1953

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahre

 |  19. Jahrhundert |  20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
 |  1920er |  1930er |  1940er |  1950er | 1960er | 1970er | 1980er |
◄◄ |   |  1949 |  1950 |  1951 |  1952 |  1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | | ►►

Alle Artikel zum Jahr 1953:

Ereignisse

In diesem Jahr
... wird in Thalgau das Heimkehrerkreuz errichtet
... wird das Grand Park Hotel Ausbildungsstätte für die Schüler der Tourismusschule Bad Hofgastein
... wechselt Alfred Grün zu SV Austria Salzburg
... wird Josef Hausberger Ehrenbürger von Neumarkt am Wallersee
... wird Julius Reischl Schulleiter der Volksschule St. Gilgen
... wird Herbert Glaser Gemeinderat der Stadt Salzburg
... wird Franz Fuchs zum päpstlichen Ehrenkaplan ernannt
... übersiedelt Wilhelm Kaufmann bis 1957 nach Kanada und lebt dort als Lehrer und freier Maler
... wird das Hotel Taverne in Obertauern eröffnet
... gründet Paul Eiterer die Thalgauer Zweigstelle der Salzburger Volkshochschule
... wird im Missionshaus St. Rupert in Bischofshofen die erste Matura nach dem Krieg abgehalten
... wird Andreas von Mattoni Sekretär von Herbert von Karajan
... wird Josef Ernstbrunner Bürgermeister von Oberalm
... wird der SV Verkehrsbetriebe gegründet
... wird Walter Aichinger Obmann des Salzburger Turnvereins
... wird das Hotel-Gasthof Kröll in Niedernsill errichtet
... findet die Staatsmeisterschaft im Segelflug in Zell am See statt
... wird die Pinzgauer Hütte eröffnet
... wird die jüdische Gemeinde in Salzburg neu gegründet
... erhält die Mittersiller Tischlerei, die Ski herstellt, den Namen Blizzard
... gründen Ägyd und Ida Meißnitzer das Elektrounternehmen Meißnitzer GmbH & Co. KG in Mauterndorf
... gelingt Marcus Schmuck die erste Winterbegehung der Birnhorn-Südwand in den Leoganger Steinbergen
... gewinnt der SV Austria Salzburg die Tauernliga und kann sich nach dem Play-off erstmals für die höchste Spielklasse qualifizieren (Staatsliga A), dort ersetzt er den SAK 1914, der als Tabellenletzter absteigen muss
... enden die Warenlieferungen im Rahmen des Marshall-Plans
... wird die Pfarre Elsbethen gegründet
... wird das Spielwarenunternehmen Stadlbauer gegründet
... stellt der USV Lamprechtshausen wegen mangelnder Spielstätte im Ort den Spielbetrieb (Fußball) ruhig
... wird das Hotel Europa fertiggestellt
... kauft die Kongregation der Missionare vom Kostbaren Blut die Trapp Villa
... wird der Komponist Gerhard Wimberger ans Mozarteum berufen
... werden in Thalgau Überreste einer römischen Villa gefunden
... wird Gustav Zeillinger Abgeordneter zum Nationalrat
... wird Hans Senger Zweiter der Hahnenkammabfahrt in Kitzbühl
... wird Johannes Rothe Pfarrer von Neumarkt am Wallersee
... wird an der Volksschule Zell am See die erste Sonderschulklasse eingerichtet, aus der 2014 die Dr.-Ernst-Höfer-Schule Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik Zell am See wird
Jänner
1. Jänner:
... Wiedergründung des ATSV Salzburg
... startet die erste Vierschanzentournee
2. Jänner: wird ein „Salzburg Information Office“ vom Landesverkehrsamt (der späteren SalzburgerLand Tourismus Gesellschaft) im Reisebüro „Polytechnic“ in der Londoner Regent Street (Großbritannien) eingerichtet;
4. Jänner: Gründung des ATSV Trimmelkam
5. Jänner: erster „Akademikerball“ des freiheitlichen Akademikerverbandes Salzburg
6. Jänner: gewinnt Sepp Bradl die Vierschanzentournee, deren letztes Springen traditionell auf der Paul-Ausserleitner-Schanze in Bischofshofen stattfindet
7. Jänner:
... beginnt der Gebäudeabbruch für den Griesgassendurchbruch in der Altstadt von Salzburg
... der amerikanische Botschafter und Hochkommissar für Österreich, Llewellyn E. Thompson jr., führt Unterredungen mit Vertretern örtlicher Behörden und der Presse
... als Faschingsprinzenpaar 1953 „regieren“ die Schauspielerin Ilse Hanel und ihr Kollege Karl Blühm die Salzburger Ballsaison
8. Jänner: die Holzwerke Gstür in Salzburg-Leopoldskroner Moos stellen ein Holzhaus vom Typ „Taunus“ vor, das in Serie produziert wird;
9. Jänner:
... erteilt die Landesregierung dem Besitzer der Judenbergalm, Julius Böhacker, die Genehmigung zum Bau einer Einsessel-Liftanlage von Parsch zur Judenbergalm auf dem Gaisberg;
... läuft im Mozartkino in der Kaigasse in der Stadt Salzburg der Film "Don Camillo und Peppone" an
... wird die jüngste Ausgabe der VdU-Wochenzeitung "Die Neue Front" wegen Aufwiegelung beschlagnahmt
10. Jänner: das Salzburger Telefonnetz steht nach wie vor unter dauernder Kontrolle der US-Besatzungsmacht; die Abhorchstelle in der Hauptpost am Residenzplatz ist mit einer modernen Tonbandaufnahme-Einrichtung ausgestattet;
12. Jänner: der österreichische Bergsteiger, Forschungsreisender, Geograf und Autor Heinrich Harrer hält in der Aula Academica der Universität Salzburg seinen Vortrag „Sieben Jahre in Tibet“
15. Jänner:
... ab heute erhalten Österreicher an den großen Grenzübergängen gebührenfrei ein für 30 Tage gültiges Touristenvisum für die Bundesrepublik Deutschland; diese Erleichterung im deutsch-österreichischen Reiseverkehr gilt allerdings nur wenige Wochen; ab 13. Februar ist für den Grenzübertritt wieder ein kostenpflichtiger Unbedenklichkeitsvermerk des Permit Office nötig.
... ist die Renovierung des gotischen Hochchors der Franziskanerkirche in der Altstadt von Salzburg abgeschlossen;
... findet die konzertante Welturaufführung der Oper „Judith“ des Mailänder Komponisten Vittorio Gnecchi im Kleinen Festspielhaus in Salzburg statt;
... die beiden letzten Mietwagen der Städtischen Verkehrsbetriebe auf den Linien K und H werden durch zwei neue eigene Autobusse ersetzt
... in einem Strafprozess in Salzburg wird erstmals der neue Fahrerflucht-Paragraph angewendet
21. Jänner:
... beim Abfahrtslauf des Polizei-SV von der Zistelalm am Gaisberg prallt die Vorjahressiegerin, Gertrude Schröder, kurz nach der „Bauernwiese“ gegen einen Baum und erliegt kurz darauf ihren Verletzungen
... der Filmklub der Salzburger Volkshochschule beginnt seine Tätigkeit mit der Vorführung des Films „Der Schimmelreiter“
23. Jänner: Burgschauspieler Josef Meinrad spielt im Nestroy-Stück „Der Färber und sein Zwillingsbruder“ im Salzburger Landestheater
28. Jänner: die Gemeinde St. Koloman erhält das Wappen verliehen
29. Jänner:
... wird der Neubau des „Stöckls“ neben dem Jetzelsberger-Haus, zwischen Schwarzstraße und Theatergasse in Salzburg begonnen
... tritt Hans Heinrich Welser im Mozarteum als Prof. Scharizer in Die Kinder von Hermann Bahr auf
30. Jänner: wegen der herrschenden Grippewelle in Salzburg (ca. 1500 Grippefälle) entfällt in einigen Schulklassen der Unterricht
Februar
1. Februar: findet am Zeller See das Int. Motorrad- und Auto-Eisrennen Zell am See als zweites Dr.-Porsche-Gedächtnis-Skijöring statt
3. Februar: wird der Katholische Akademikerverband gegründet; erster Präsident wird Franz Hörburger; die Festrede hält der Bischof-Koadjutor von St. Pölten, der frühere Salzburger Professor an der theologischen Fakultät, Franz König;
6. Februar: im Kaiviertel wird eine 250 kg Fliegerbombe entschärft, nachdem das Hauptquartier der USFA am Mozartplatz geräumt wurde
7. Februar:
...die zehn Salzburger Mitgliedsgemeinden des Österreichischen Städtebundes beschließen, eine eigene Landesgruppe Salzburg des Österreichischen Städtebundes zu gründen
... „Lebendiges Salzburg“ – Porträt einer Stadt, der Salzburger Magistrat ist Herausgeber dieses neu erschienenen Kunstdruckbandes mit dem Untertitel „Sieben Jahre Aufbau, 1945 – 1952“
9. Februar:
... bestellt der Stadtsenat von Salzburg Dr. Heinz Rennau zum Leiter des neu errichteten Stadtverkehrsbüros
... die Daimler-Benz AG eröffnet im AVA-Gebäude am Bürgerspitalplatz in der Salzburger Altstadt einen Autosalon
... der Gemeinderat beschließt die Übernahme der Grabstätte Eberhard Fuggers als Ehrengrab
10. Februar: werden neue Verkehrsampeln in der Stadt Salzburg am Rudolfsplatz in Betrieb genommen, trotz Schneechaos in Salzburg - rund 200 Schaufler und 30 Lastwagen sind im Einsatz gegen die Schneemassen
12. Februar: aus Anlass des 70. Todestages des deutschen Komponisten veranstaltet die Richard-Wagner-Gesellschaft im Schloss Mirabell eine Feier
13. Februar: das Salzburger Stadtdekanat hat nunmehr 14 Pfarreien: die vier Stadtpfarren Aigen, Liefering, Leopoldskroner Moos und Morzg werden aus dem Dekanat Bergheim herausgelöst und dem Stadtdekanat angegliedert
14. Februar: Hans Deutsch wird Präsident des ARBÖ Salzburg
15. Februar:
Sonntag des Brauchtums mit dem Fahnenschwingen der Metzgerzunft in der Salzburger Getreidegasse und dem Aperschnalzen in Salzburg-Liefering
Politschnig Orthopädie-Technik, ein Spezialunternehmen für Prothesen aller Art, wird in Salzburg gegründet
17. Februar: die Regiebücher Max Reinhardts sind wieder im Besitz der Familie; sie wurden von der Hollywood-Schauspielerin Marilyn Monroe, die die Bücher bei einer Versteigerung erworben hatte, zurückgekauft;
18. Februar: die österreichischen Zollbehörden schränken die seit Jahren im „Kleinen Grenzverkehr“ stillschweigend tolerierte Kaffeeausfuhr von Salzburg nach Bayern ein
20. Februar:
... alles schon mal da gewesen: der Stadtverein präsentiert den Entwurf der Architekten Otto Prossinger und Felix Cevela, der eine gänzliche Auflassung der Grünanlage am Makartplatz in der rechtsseitigen Altstadt von Salzburg vorsieht
21. Februar: die Salzburger Gebietskrankenkasse nimmt den Dienstbetrieb in ihrem Neubau an der Faberstraße in der Salzburger Neustadt auf, wo sie bis Herbst 2007 bleiben wird;
22. Februar: die Nationalratswahlen bringen in der Stadt Salzburg folgendes Ergebnis: SPÖ 22.225 (1949: 20.088), ÖVP 19.545 (18.019), VdU 16.237 (13.739), Volksopposition (VO) 1984 (2012); die Kommunisten traten gemeinsam mit der Demokratische Union von Josef Dobretsberger und den Linkssozialisten als "Wahlgemeinschaft Österreichische Volksopposition" an;
28. Februar: der Polizeiwachposten Salzburg-Morzg wird aufgelassen
März
3. März: Ausstellung der USFA-Nachrichtentruppe am Salzburger Residenzplatz aus Anlass ihres 90-jährigen Bestehens
6. März: tritt Landesfeuerwehrinspektor Oswald Prack an seinem 80. Geburtstag zurück
7. März: findet eine zweitägige Bundestagung der Pfadfinder in Salzburg statt
9. März: wird die Linie S in Salzburg vom Ferdinand-Hanusch-Platz zum Camp Roeder eingeführt
11. März:
... gemeinsame österreichisch-amerikanische Volkstanzvorführungen in Salzburg im Mirabell Service Club der USFA
... die Fa. Dreher & Flamm wird aufgelöst
13. März:
... werden bei Umbauarbeiten im vierten Stock des Hotels „Elefant“ in der Salzburger Altstadt Rechnungsbücher und Aktenbündel des Salzburger Bürgers Hans Goldseisen aus den Jahren 1551 bis 1562 entdeckt;
... kommt der Chef des größten deutschen Reisebüros, der Präsident der „Touropa“, Carl Degener, mit 330 deutschen Reisebürofachleuten in 12 Sonderautobussen zu einem zweitägigen Kongress nach Salzburg;
14. März: die Rückstellungsoberkommission in Linz, ., entscheidet im Streit um die Rückstellung der Aiglhofgründe zugunsten der Erzabtei St. Peter
16. März:
... führt der erstmalige Verkauf von „friedensmäßiger“ Milch mit 3,5 Prozent Fettgehalt zu 2,16 Schilling auch in Salzburg zu einem „Kalten Milchkrieg“; die Polizei verbietet auf Weisung des Innenministeriums diesen Vollmilchverkauf; der Milchwirtschaftsfonds erlaubt nur den Verkauf von Milch mit drei Prozent Fettgehalt zum alten Preis von 2,04 Schilling
... die Obus-Ringlinie L wird wieder aufgelassen
18. März:
... Bei den Salzburger E-Werken gibt es seit kurzem eine bahnbrechende Neueinrichtung: Eine im Umspannwerk Mitte untergebrachte Zentralsteuerung kann Elektrogeräte bei Verbrauchern, die den billigeren Nachtstrom in Anspruch nehmen wollen, ein- und ausschalten
... Bürgermeister Stanislaus Pacher (SPÖ) reist zu einem sechswöchigen Aufenthalt in die Vereinigten Staaten
20. März:
... die Volkshochschule führt in der Gewerbeschule Salzburg Fernsehgeräte vor, um Interessierte mit den Grundzügen des Fernsehens bekannt zu machen
... Gastspiel der Hoch- und Deutschmeister-Kapelle im Festspielhaus
25. März: wird die Grabstätte des Dombaumeisters Santino Solari in den Arkaden des Friedhofs St. Peter zur Domherrengruft umgestaltet
27. März: wird der Arbeitskreis „Frauen in der Volkshochschule“ unter dem Vorsitz von Anna Zinkanell gegründet
28. März: eröffnet das Hotel „Cobenzl“ auf der Judenbergalm am Gaisberg
31. März:
... laut Beschluss der Salzburger Ärztekammer endet heute der Vertrag mit den Krankenkassen
... wird die Hüttenwirtin des Statzerhauses beim Hundstein, Katharina Schneider, von einem Raubmörder, einem Landarbeiter aus Kärnten, erschossen
April
1. April:
... tritt die Tariferhöhung bei den Salzburger Verkehrsbetrieben in Kraft; der einfache Fahrschein kostet jetzt einen Schilling
... kommt es zur Umbenennung der Pfarre Müllegg in „Erzbischöfliche Stadtpfarre Salzburg-St. Johannes am Landeskrankenhaus
2. April:
... gibt die Internationale Stiftung Mozarteum ihr Interesse am Ankauf von Mozart Wohnhaus bekannt
... wird der SC Hakoah Hallein aufgelöst
3. April: die Osterfeiertage bescheren Salzburg einen neuen Fremdenverkehrsrekord
6. April: beginnt in der Kaigasse in der Altstadt von Salzburg die Beseitigung der Bombenruine des ehemaligen Gasthauses „Knauseder“
7. April: in Laufen findet ein mehrtägiger Prozeß gegen den „Laufener Schmugglerkonzern“ statt, dem es gelungen war, fünf Millionen Zigaretten und große Mengen Bohnenkaffee nach Deutschland zu schmuggeln
11. April:
... werden neue Fernsprechnummern werden im Stadtgebiet von Salzburg eingeführt, auch die Telefonnummern der Notrufe sind neu: 12 (Feuerwehr), 13 (Rettung), 01 und 16 (Überfall)
... gründen ehemalige Schüler der Realschule und des Realgymnasiums ein Komitee zur Errichtung einer Gedenktafel für ihre im Zweiten Weltkrieg gefallenen Mitschüler
12. April:
... findet der „Tag der Luftfahrt“ mit Segelflug-Rundflügen und Kundgebungen mit der Forderung zur Wiederherstellung der Lufthoheit Österreichs statt
... tritt der Schweizer Sänger Vico Torriani im Rahmen eines Kabarettprogramms gemeinsam mit der Sängerin Undine von Medvey im Salzburger Stadtkino auf
... wird der Salzburger Ärzteverband gegründet, zum Obmann wird Karl Heyrowsky, zu Stellvertretern werden Franz Grießer und Heinz Kund gewählt
14. April:
... sprechen sich Vertreter der Gemeinden Anif und Grödig bei Landeshauptmann Josef Klaus (ÖVP) wegen der geplanten Einstellung des Südastes der Roten Elektrischen vor und vertreten die Auffassung, die Stadtgemeinde habe als Eigentümerin die Linie vorsätzlich vernachlässigt
... eröffnet der Nachtclub „Casanova“ neu in der Linzer Gasse 23 in der rechtsseitigen Altstadt von Salzburg, der seit April 1949 im Haus Plainstraße 3 untergebracht war
18. April: pflanzen am Tag des Waldes Stadtpolitiker und leitende Beamte in der Stadt Salzburg am Mönchsberg 25 Pappeln, Schüler in der Aiglhofstraße 35 Akazien und am Josef-Mayburger-Kai 25 Pappeln
20. April: werden beim Wiederaufbau des durch Bomben schwer beschädigten Hauses Kajetanerplatz 5 in der Altstadt von Salzburg eine sehr schöne, gut erhaltene Kassettendecke entdeckt; das Haus gehörte 1549 bis 1613 der Gasteiner Großgewerkenfamilie Weitmoser;
22. April:
... erregt Chandus, der „Mann mit den sehenden Händen“, in Salzburg großes Aufsehen; mit verbundenen Augen liest er Schriftstücke, erkennt Farben und unternimmt einen Spaziergang vom Mirabellgarten zur Getreidegasse;
... die Gewerkschaft der Salzburger Mittelschullehrer beschließt, im Mai einen dreitägigen Warnstreik durchzuführen
25. April: wird der 5 000ste Heißwasserspeicher seit 1926 in der Stadt Salzburg in der Wohnung des Kaufmannes Hans Grabner angeschlossen
26. April: findet das zweite Motorrad-Straßen-Dreickecksrennen Mattighofen statt
27. April: US-Verteidigungsminister Charles E. Wilson trifft in Salzburg ein
30. April:
... ersetzt die neue Ortstaxe in der Stadt Salzburg, gestaffelt von einem bis vier Schilling, ab heute die bisherige Fremdenzimmerabgabe und die Saisonabgabe im Fremdenverkehr
... General George P. Hays tritt in den Ruhestand
Mai
1. Mai:
... Auto- und Motorrad-Straßenrennen mit österreichischem Staatsmeisterschafts-Lauf "Goldendes Band" auf der Autobahn in Salzburg-Liefering
... Maifeiern-Rund 3 000 SPÖ-Anhänger kommen zur Kundgebung am Residenzplatz, 300 zum Fackelzug der KPÖ. Die ÖVP veranstaltet ein Frühlingskonzert in Morzg und der VdU ein Maibaumaufstellen im Kurgarten
... ab heute werden 25 Dekagramm Margarine oder Kunstspeisefett pro Kopf und Monat auf Lebensmittelkarten ausgegeben
... Verkehrsverbot für amerikanische Militärlastfahrzeuge in der Innenstadt
... laut Polizeidirektion müssen alle Häuser in der Zeit von 22 bis 6 Uhr gesperrt und alle allgemein zugänglichen Räume eines Hauses bei Dunkelheit beleuchtet sein
... Generalmajor William Howard Arnold übernimmt das Kommando der USFA-Truppen von Generalleutnant George P. Hays.
2. Mai:am ersten großen Frühlings-Volkstanzfest des Salzburger Heimatwerkes im Festspielhaus nehmen 500 Paare teil
3. Mai:
... weiht Erzbischof Andreas Rohracher vier neue Glocken für die Pfarrkirche Gnigl in Salzburg
... kommt es in der Restauration „Ludwigsbad“ in Salzburg-Leopoldskroner Moos zur Gründung der neuen Trachtenmusikkapelle Leopoldskron
... 400 ehemalige Troppauer aus Österreich und der Bundesrepublik Deutschland treffen sich in Salzburg
... bekommt Radstadt Besuch vom Bundespräsidenten, der in der Lungauer Gemeinde Unternberg das Jugenderholungsheim Moosham einweiht
4. Mai: tritt Hans Heinrich Welser im Mozarteum als Wache in Schule der Witwen von Jean Cocteau auf
6. Mai: auf Einladung des Radio Rot-Weiß-Rot und des Bayerischen Rundfunks singt Bruce Low im Festspielhaus
7. Mai:
... Baubeginn beim Griesgassendurchbruch
... beschließt der Salzburger Gemeinderat, das Tor am Kapuzinerberg während der Nachtstunden verschlossen zu halten und ein „Sperrgeld“ einzuheben
8. Mai:
...spricht Hanna Reitsch, die bekannte deutsche Fliegerin, auf Einladung der Volkshochschule erstmals in Österreich; unter dem zahlreichen Publikum im Großen Saal des Mozarteums befinden sich auch Bürgermeister Stanislaus Pacher (SPÖ) und Flugpionier Ignaz Etrich
... der Gnigler Männergesangverein„Heimat“ feiert sein 25jähriges Gründungsfest
11. Mai: wird der Salzburger Basketballverband gegründet
14. Mai:
... anlässlich des 175. Todestages von Anna Maria Mozart wird in der Pariser Kirche St. Eustache eine von der Stadt Salzburg gestiftete Gedenktafel enthüllt
... findet das dritte Straßenrennen Hallein für Motorräder und Automobile statt, prominentester Starter ist Rupert Hollaus
15. Mai:
... im Lichtspielhaus Maxglan wird der Film „Heidi“ aufgeführt
... der Katholische Universitätsverein veranstaltet gemeinsam mit der Katholischen Aktion eine öffentliche Kundgebung für eine „Albertus-Magnus-Universität Salzburg“
16. Mai:
... seit einigen Tagen versehen zwei Militärpolizisten und ein österreichischer Polizist auf dem Mozartplatz Dienst, um ein Verparken des Mozart-Denkmals zu verhindern
... die USFA zeigen eine große Ausstellung von Waffen und Geräten auf dem Trabrennplatz in Aigen,besonderen Zuspruch finden jene Zelte, in denen kostenlos Eis, Kaffee und Bäckereien abgegeben werden.
20. Mai:der Nationalrat beschließt die Novelle 1953 zum Kunstakademiegesetz, mit der das Mozarteum zur Akademie erhoben und vom Bund übernommen wird
21. Mai: lockt eine Modenschau vor dem Neptunbrunnen in der Salzburger Altstadt, veranstaltet vom Kaufhaus Ornstein, 2 000 Zuschauer an; auch die Salzburger Firmen Fritsch, Denkstein, Lichtenfels, Sperl und Kirchtag sind durch ihre Produkte vertreten
22. Mai: das am 9. Februar gegründete Stadtverkehrsbüro von Salzburg bezieht neue Räume am Makartplatz
23. Mai:
... ein internationales Treffen der Gewerkschaftsjugend aus sieben Staaten findet in Salzburg statt
... eine internationale Briefmarkenausstellung in der Residenz zeigt der Verein der Briefmarkensammler in Salzburg
24. Mai:
... das 500-jährige Bestehen der PfarrkircheMülln wird mit einer Festwoche gefeiert
... der BC Salzburg eröffnet den neu errichteten Freiluftring hinter der Roittner-Turnhalle mit einem internationalen Box-Vergleichskampf gegen eine Berliner Auswahlstaffel
... der Schweizer Freiballon „Zürich“ startet auf den Prossingergründen zum 10. Ballonpostflug zugunsten der Österreichischen Kinderdorf-Vereinigung „Pro Juventute“
29. Mai: die Renovierung der Rottmayr-Fresken im Carabinierisaal der Residenz ist nach dreimonatiger Arbeit abgeschlossen
Juni
1. Juni:
... die USFA heben die Beschlagnahme der Salzburger Großwäscherei Kaltenegger auf und geben sie für den zivilen Bedarf frei
... das europäische Hauptquartier der amerikanischen Armee hebt Ausgangsbeschränkungen für amerikanische Offiziere und Soldaten generell auf
4. Juni: wird der seit 1938 zu Hallein gehörende Stadtteil Oberalm von der Salzburger Landesregierung wieder zu einer eigenständigen Marktgemeinde erhoben
6. Juni: eröffnet Georg Fallenegger, der Besitzer des Kegel-Casinos Fallenegger, neben seinem Betrieb in der Stadt Salzburg einen Tennisplatz, eine Minigolf- und eine Tischtennis-Anlage
9. Juni: sowjetischen Personenkontrollen an der innerösterreichischen Demarkationsgrenze werden aufgehoben
10. Juni:
... werden bei den Aushubarbeiten für den Griesgassendurchbruch in der Salzburger Altstadt von Landesarchäologen Martin Hell Reste des alten Friedhofs der Bürgerspitalskirche St. Blasius freigelegt
... Cafetiér Hermann Winkler droht der Stadt mit gerichtlichen Schritten, falls die Erhöhung des Fahrpreises für den Mönchsbergaufzug nicht rückgängig gemacht werde
12. Juni: wird die Erhebung des Mozarteums zur Akademie für Musik und darstellende Kunst "Mozarteum" mit einem Festakt im Großen Saal des Mozarteums gefeiert; Festreden halten Präsident Bernhard Paumgartner und Unterrichtsminister Ernst Kolb (ÖVP)
13. Juni:
... schlägt in der Neustadt von Salzburg auf dem Platz zwischen Franz-Josef-Straße und Wolf-Dietrich-Straße ein Tiergarten seine Zelte aufgeschlagen und stellt 200 lebende Tiere aus allen Kontinenten zur Schau
... große Waldmüller-Ausstellung in der Residenzgalerie bis Mitte September
17. Juni:
... im Carabinierisaal der Residenz sind die Projekte von 82 österreichischen Architekten für den geplanten Neubau des Realgymnasiums auf den Berchtold-Gründen ausgestellt
... das Wasserwerk bezieht den Neubau der Werkstätten an der Strubergasse
19. Juni: die Salzburger Landesregierung erlässt ein Verkehrsverbot für Fußgänger, Radfahrer und nicht luftbereifte Fahrzeuge sowie für den Viehtrieb auf den fertig gestellten Autobahnstrecken; kurz darauf wird Radfahrern die Benützung des Randstreifens wieder gestattet
20. Juni:
... an der Sonnwendfeier auf der Zistelalm am Gaisberg, veranstaltet vom Salzburger Turnverein, dem Akademikerverband, dem Landeslehrerverein und der Singgruppe Dengg, nehmen 1 200 Personen teil;
.. die Turnjugend des Union-Stadtvereines feiert im Nonntal und 4 000 Salzburger kommen zur Sonnwendfeier des VdU imn den Kurgarten
... kommt es zu einer Änderung der Taxitarife: die Grundgebühr beträgt sieben Schilling, 200 Meter kosten je einen Schilling
... ein Lederwarengeschäft in der Getreidegasse hält entgegen der Ladenschluss-Verordnung auch am Samstag-Nachmittag offen
21. Juni: SAK 1914 steigt ab – Austria Salzburg steigt auf: der SAK 1914 beendet sein erstes Staatsligajahr mit nur vier Punkten als Tabellenletzter und steigt in die Tauernliga ab; Austria Salzburg wird Meister der Tauernliga und steigt nach dem Gewinn der Qualifikationsrunde gegen SV Kapfenberg in die Staatsliga A auf;
22. Juni: Generalmajor William H. Arnold, der Oberkommandierende der USFA, wird zum Generalleutnant befördert
22. Juni: die evangelische Kirchengemeinde A. B. begeht ihr 90-jähriges Gründungsjubiläum (aber welche?)
30. Juni:
... wird die Roittner-Turnhalle in der Stadt Salzburg von den USFA freigegeben und vom Salzburger Turnverein im Rahmen einer Feier übernommen
... endet nach knapp 14 Jahren das Bewirtschaftungssystem für Lebensmittel mittels Lebensmittelmarken in Salzburg
... kehren 30 Salzburger nach achtjähriger Haft aus sowjetischer Kriegsgefangenschaft heim
... meldet die Salzburger Presse, dass im abgelaufenen Fiskaljahr seit 1. Juli 1952 die USFA in Österreich zugunsten der heimischen Wirtschaft 792,8 Millionen Schilling ausgegeben haben, wovon nahezu zwei Drittel dieser Summe in den Großraum Salzburg flossen
... wird im Lager Lexenfeld ein Ambulatorium für Flüchtlinge und Heimatvertriebene eröffnet, das aus Mitteln der National Catholic Welfare Conference mit Unterstützung der Salzburger Landesregierung eingerichtet wurde
Juli
1. Juli:
... läuft der Marshall-Plan aus, Österreich erhielt im Rahmen dieser direkten Wirtschaftshilfe der USA 960 Millionen Dollar
... USFA geben das Gasthaus Kasererhof an der Alpenstraße frei das von der Besatzungsmacht seit 1945 beschlagnahmt gewesen war
... der Visumzwang für Österreicher bei einer Einreise in die Bundesrepublik Deutschland wird aufgehoben
... erscheint die erste Ausgabe des Salzburger Wochenspiegels
... tritt Hans Heinrich Welser im Mozarteum als Major Petkoff in Helden von George Bernard Shaw auf
... erscheint erstmals der vom Stadtverkehrsbüro Salzburg herausgegebene „Salzburger Wochenspiegel“ mit Angabe der wichtigsten Veranstaltungen in der Stadt
2. Juli: wird Pater Elmar Klingler zum Priester geweiht
4. Juli: bei der Generalversammlung des Vereins der Freunde des Mozarteumorchesters Salzburg wird Altlandeshauptmann Josef Rehrl zum neuen Präsidenten gewählt
5. Juli: wird der neue Peter-Pfenninger-Brunnen am Eingang zum Lieferinger Friedhof im Rahmen des Fischerjahrtages der Peter-Pfenninger-Schenkung enthüllt;
6. Juli: die Montagsausgaben der Zeitungen können aufgrund eines Streiks der graphischen Arbeiter nicht erscheinen
12. Juli:
... endet für Romy Schneider ihre Internatszeit im Schloss Goldenstein in Elsbethen
... wird in Salzburg-Nonntal an der Nonntaler Hauptstraße ein Ehrenmal für die Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege enthüllt
... soll für den geplanten Neubau der Stadtpfarrkirche St. Elisabeth nach Plänen des italienischen Architekten und Archäologen Bruno A. Ghetti eine Medaillenaktion die erforderlichen 2,5 Millionen Schilling für den Rohbau aufzubringen
... trotz einer 1:3 Auswärtsniederlage qualifiziert sich SV Austria Salzburg nach dem 6:0 Heimsieg zum ersten Mal für die Staatsliga (höchste Spielklasse)
15. Juli:
... Freigabe der auf neun Meter verbreiterten Theatergasse in der Salzburger Neustadt für den Verkehr
... beschließt der Gemeinderat von Salzburg nach einem Dringlichkeitsantrag von ÖVP und SPÖ die Baurechtsvergabe für den Bau von 545 neuen Wohnungen in Salzburg-Lehen zwischen Siebenstädter- und Schießstattstraße
... beschließt der Salzburger Gemeinderat nach langen Debatten die Errichtung eines Kurmittelhauses mit Hallenbad, eines Hotels und eines Stadtsaals (Kongresshaus), wobei das Land die Einhebung einer Bäderbau-Abgabe von den Stadtbewohnern rechtlich ermöglichen soll;
... beginnt die Ausstellung „Moderne Kunst Österreichs“ im Salzburger Künstlerhaus
... stellt der Gemeinderat an den Landtag den Antrag, seine Funktionsperiode von vier auf fünf Jahre zu verlängern
22. Juli: beginnt die erste Internationale Sommerakademie für bildende Kunst in Salzburg
25. Juli:
... eröffnet die Autofirma DKW in der Salzburger Altstadt im Haus Griesgasse 6 ein Verkaufslokal
... einen Tag vor der Festspieleröffnung werden die USFA-Manöver in Stadt und Land Salzburg abgebrochen
... mit einer Kranzniederlegung vor dem Mozart-Denkmal am Mozartplatz und dem Fackeltanz auf dem Residenzplatz werden die Eröffnungsfeiern eingeleitet
31. Juli: geht die neue, noch heute bestehende Shell-Service-Station an der St.-Julien-Straße in der Nähe Salzburger Hauptbahnhof in Betrieb
August
1. August:
... die Internationale Sommerakademie am Mozarteum beginnt
... im Pavillon des Mirabellgartens wird die „Gedächtnis-Ausstellung Wilhelm Thöny“ eröffnet.
2. August:
... die Ausstellung Jean Lurcat in der Residenz gibt Einblick in die moderne Bildteppichkunst Frankreichs
... die diesjährigen Salzburger Hochschulwochen stehen unter dem Leitthema „Der Gegenwartsauftrag der christlich-abendländischen Kunst“. Höhepunkt ist die Festrede des bekannten Kunstphilosophen Hans Sedlmayr
6. August:
... wird der Griesgassendurchbruch in der Altstadt von Salzburg fertig gestellt
... genehmigt der Salzburger Landtag eine Bäderbau-Abgabe: alle erwerbstätigen Stadtbewohner müssen bis zu 4,50 Schilling pro Monat bezahlen; die Dauer der Abgabe für den Neubau des Hallenbades ist mit höchstens zehn Jahren begrenzt;
... ernennt die Salzburger Landesregierung Johann Stelzinger zum Landesfeuerwehrinspektor
9. August: wird 100 Jahre Pfarre Salzburg-Aigen und zugleich die Vollendung der Renovierung der Kirche gefeiert; Erzbischof Andreas Rohracher weiht die neuen Kirchenglocken
13. August: da die Räumlichkeiten in der Barock-Bar zu klein sind, sucht das Spielcasino eine andere Unterkunft. Die Casino AG erwägt eine Unterbringung in den Schlössern Leopoldskron und Hellbrunn oder im Grand Café Winkler auf dem Mönchsberg.
14. August:
... kommt es zur Welturaufführung des Farbfilmes „Eine Nacht in Venedig“ im Salzburger Stadtkino
... eröffnet die Salzburger Dult 1953, die an den zehn Veranstaltungstagen insgesamt rund 75&nsp;000 Menschen in den Salzburger Volksgarten lockt
15. August:
... besuchen 50 000 Zuschauer das Landesfest, an dessen Festzug 4&nsp;500 Mitglieder von 230 Heimatgruppen und 70 Musikkapellen durch die Landeshauptstadt teilnehmen; am Nachmittag finden zahlreiche Brauchtumsveranstaltungen statt und in den Abendstunden dient der Mirabellplatz dem allgemeinen Volkstanz; ein Feuerwerk und lampiongeschmücke Boote auf der Salzach bilden den Abschluss; die von Kuno Brandauer organisierte „Heerschau der Heimatliebe“ ist das größte österreichische Trachten- und Heimatfest der Nachkriegszeit;
... hebt der Alliierte Rat jegliche Zensur über inländische oder internationale Post-, Telefon- und Fernschreibverbindungen auf
... findet ein Trabermeeting und eine Autoschau auf der Trabrennbahn in Salzburg-(damals)Aigen statt, veranstaltet vom Salzburger Traberzucht- und Rennverein und dem SAMTC
17. August: Konzert der US-Air-Force-Band im Camp Roeder
22. August: zum 10. Todestag und 80. Geburtstag von Max Reinhardt wird im Rittersaal der Residenz eine Gedächtnisfeier veranstaltet; die Gedenkrede hält Heinz Lothar;
23. August: im Landestheater wird das dramatische Gedicht von Felix Braun „Rudolf der Stifter“ uraufgeführt
24. August: neues Festspielhaus in Salzburg geplant
29. August: das Dr.-Franz-Rehrl-Denkmal am Max-Reinhardt-Platz für den früheren Landeshauptmann wird feierlich enthüllt und geweiht
September
1. September:
... 250 Delegierte aus neun Ländern nehmen an der „1. Internationalen Tagung christlich-demokratischer Frauen in Österreich“ in der Residenz teil
... der deutsche Großzirkus Williams führt zu Beginn seines Gastspiels in Salzburg seine Elefantenherde vom Hauptbahnhof zum Volksgarten und erregt damit großes Aufsehen
2. September:die Landesregierung beschließt, die landeseigenen Grundstücke des Gutes Taxham für Wohnbauzwecke zu verkaufen
4. September: findet die Gründung der Internationalen Vereinigung der Richter in Salzburg im Rahmen der int. Richtertagung vom 4. bis 6. September im Rittersaal der Salzburger Residenz statt
5. September:
... die Kameradschaft der Salzburger Artilleristen veranstaltet das erste große Artilleristentreffen mit einem Festzug durch die Altstadt und einem Heldengedenken im Friedhof St. Peter.
... anlässlich des 15. Todestages des im KZ Dachau umgekommenen Landtagsabgeordneten und Nationalrates Hans Prodinger findet eine Gedenkstunde statt
6. September: die Volksschule Tauglboden wird eröffnet
7. September: der Direktor des Salzburger Hauses der Natur, Eduard Paul Tratz, informiert über ein seriöses Kaufangebot einer von ihm nicht genannten Großstadt, die das Salzburger Naturkundemuseum, das jährlich 50 000 Besucher zählt, übernehmen will.
8. September: Grundsteinlegung zur Hubertuskapelle im Aigner Park der Jäger von Salzburg
9. September: USFA räumen endgültig Camp Marcus W. Orr
11. September: bezieht die Polizei das neue Wachzimmer in Salzburg-Lehen in der Ignaz-Harrer-Straße 19
14. September:
... Erzbischof Andreas Rohracher investiert Maria Augusta Trapp, die Mutter der „Singenden Familie“, als erste Frau zur „Dame des Ordens vom Heiligen Grab“
... beschließt der Salzburger Gemeinderat, dass sich die Stadt mit 20 Prozent an der zu gründenden Gaisberglift-Ges.m.b.H., die den Gaisberg-Sessellift von Parsch zur Judenbergalm errichten wird, beteiligt
15. September: bis 19. September hält die „Internationale Union für Naturschutz (UIPN)“ ihre diesjährige Hauptversammlung mit 100 Delegierten aus 15 Nationen ab
16. September: das Filmstudio in Salzburg - Parsch auf dem Gelände der Villa Schmederer steht vor der Schließung; das technische Stammpersonal ist bereits gekündigt worden;
17. September: die Ursulinenkirche in der Salzburger Altstadt erstrahlt in neuem Glanz; nach der Fassade soll bis zum Fischer-von-Erlach-Jahr 1956 auch der Innenraum renoviert werden;
18. September:
... Generalleutnant William H. Arnold, der Oberbefehlshaber der amerikanischen Besatzungstruppen, informiert über den Baubeginn für 350 Wohnungen innerhalb des Camp Roeder
... das neu eröffnete Lehrlingsheim der Kammer der gewerblichen Wirtschaft an der Weiserstraße bietet neunzig Lehrlingen Platz
... die neue Feuerwache in Maxglan wird von Bürgermeister Stanislaus Pacher (SPÖ) der Berufsfeuerwehr übergeben
20. September: wird das neue Gebäude der Volksschule Straßwalchen eröffnet
21. September: die neue Lehener Löwen-Apotheke eröffnet an der Ignaz-Harrer-Straße
22. September: 300 Jahre Collegium Rupertinum, das von Fürsterzbischof Paris Graf Lodron für 12 Studenten des Gymnasiums errichtet wurde
24. September:
... das neues SAFE-Haus an der Ecke Schwarzstraße/Ernest-Thun-Straße wird nach eineinhalbjähriger Bauzeit seiner Bestimmung übergeben
... dem Elmo Kino ist durch Zubauten jetzt ein Hotel mit 25 Zwei- und zehn Einbettzimmern angeschlossen
27. September:
... beginnen in Linz und Salzburg die UKW-Radio-Sendungen
... in Obertrum wird die Straße über den Haunsberg eröffnet
... Parteien präsentieren Spitzenkandidaten. Spitzenkandidaten sind Bürgermeister Stanislaus Pacher für die SPÖ, Bürgermeister-Stellvertreter Hans Donnenberg (ÖVP) und Stadtrat Otto Ponholzer (VdU). Bürgermeister-Stellvertreter Karl Schneider-Manns Au (VdU) kandidiert nicht mehr und zieht sich aus dem politischen Leben zurück.
28. September: Stadtrat Alfred Bäck(SPÖ) erklärt bei der Spatenstichfeier für Kurhaus und Hallenbad in der Stadt Salzburg, dass nunmehr auch die Finanzierung des Stadtsaales (Kongresshauses) an der Ecke Rainerstraße/Auerspergstraße gesichert sei
Oktober
3. Oktober: wird Paul Eiterer Chorleiter des wiedergegründeten Thalgauer Sängerbundes
4. Oktober: kommen 138 Teilnehmer auf zwei, drei oder vier Rädern zur Gaisberg-Wertungsfahrt
7. Oktober:
... das Schuhhaus Tagwerker in der Getreidegasse in Salzburg wird nach Plänen von Architekt Josef Hawranek umgebaut
... kommt es zu einer Geburt im Wachzimmer Rathaus an der Staatsbrücke in der Altstadt von Salzburg: eine zur Perlustrierung festgenommene 34jährige Köchin bringt in der Rathauswachstube einen Knaben zur Welt
11. Oktober: wird Pfarrer Karl Haas der Titel Konsistorialrat verliehen
24. Oktober: die Bezwinger des Nanga Parbat, Hermann Buhl und Walter Frauenberger, berichten im ausverkauften Salzburger Festspielhaus von ihrer Expedition; der Vortrag muss wegen großer Nachfrage wiederholt werden;
25. Oktober: tritt Hans Heinrich Welser im Mozarteum als Marko in Herzen im Sturm von Milan Begovic auf
29. Oktober: der Salzburger Gastronom Hermann Winkler bemüht sich vergeblich um eine Konzession, seine Gäste vom Grand-Café „Winkler“ mit einem Hubschrauber zum geplanten Restaurant auf dem Gaisberg-Plateau zu fliegen
31. Oktober: wird auf Wunsch der Besatzungsmacht das letzte Teilstück der in der Stadt Salzburg der Roten Elektrischen eingestellt und durch den Obus ersetzt
November
1. November: die Rote Elektrische stellt ihren Betrieb endgültig ein
5. November:
... gibt es neue Pläne für das Haus der Natur in der Stadt Salzburg, das aus dem alten Hofstallgebäude ausziehen muss, weil dort von Architekt Clemens Holzmeister der Neubau des Festspielhauses geplant ist.
... die Architektengemeinschaft Johann Wiser, Emil Pfaffenbichler und Edmund Bamer legt Pläne für den Bau einer Passage vom Mirabellplatz durch das alte Borromäum zum Makartplatz vor. Anstelle der Borromäuskirche soll ein Geschäftshaus errichtet werden. Das Haus der Natur würde im Garten des Borromäums einen Neubau erhalten.
8. November: nach einer unglücklichen 3:4 Heimniederlage von Austria Salzburg gegen den Wiener Sportklub kommt es zu Ausschreitungen
9. November: stellt der Direktor des Stadtverkehrsbüros, Dr. Heinz Rennau größte Werbeaktion seit 1945 vor: Das Stadtverkehrsbüro will mit 150 000 farbigen, dreisprachigen Prospekten sowie 200&nsp;000 Stadt- und Hotelplänen und einer Werbetour in einige europäische Großstädte neue Gäste für Salzburg gewinnen.
16. November: vom Kapuzinerberg in Salzburg lösen sich 20 Kubikmeter Felsmassen und zertrümmern Hintergebäude an der Linzer Gasse
23. November:
... wird Stanislaus Pacher zum Bürgermeister der Stadt Salzburg mit sechzehn Stimmen (15 SPÖ, 1 KPÖ) gegen 14 der ÖVP bei Stimmenthaltung des VdU gewählt
... wird das neue Salzburger Unfallkrankenhaus seiner Bestimmung übergeben
Dezember
6. Dezember:
... wird die erste Salzburger Fernsehausstellung, die von 15 000 Salzburgern besucht wird, in der Bundesgewerbeschule eröffnet
... tritt Hans Heinrich Welser im Mozarteum als Marko in Herzen im Sturm von Milan Begovic in der Uraufführung auf
8. Dezember: mit Mitternachtsmessen und einer Wallfahrt nach Maria Plain wird das Marianische Jahr eingeleitet
9. Dezember: das ÖVP-Parteiorgan Salzburger Volkszeitung übt scharfe Kritik an einem Plakat der Firma Palmers, welches zwei bestrumpfte Damenbeine zeigt und meint, das Plakat würde einer „unsauberen Fantasie“ freien Lauf lassen; das sozialistische Demokratische Volksblatt lehnt Zensur durch die ÖVP ab; schließlich wird das Plakat nach Anzeige von Unterrichtsminister Ernst Kolb (ÖVP) im gesamten Bundesgebiet untersagt und muss überklebt werden;
11. Dezember: tritt Hans Heinrich Welser im Mozarteum als Oberst in Zeitgenossen von Raimund Berger auf
21. Dezember: beschließt der Salzburger Gemeinderat Straßen- und Platzumbenennungen: Der Platz am Ende der Gaisbergstraße wird in Ludwig-Schmederer-Platz und die bisherige Ludwig-Schmederer-Straße in Richard-Strauss-Straße umbenannt; die durch den Griesgassendurchbruch neu geschaffene Verkehrsfläche erhält den Namen Münzgasse

Geboren

In diesem Jahr
... Wilfried Kovacsovics in Wien, Stadtarchäologe
... Helmuth Hickmann, Künstler
... Anton Gugg, Kunsthistoriker und Kulturjournalist
... Peter Klammer in Tamsweg, Historiker und Sachbuchautor
... Konrad Schupfner, Bürgermeister der bayerischen Stadt Tittmoning, Präsident von EuRegio
Jänner
16. Jänner: Franz Hornegger, Nationalratsabgeordneter a. D., Landtagsabgeordneter a. D., Landwirt in Untertauern
Februar
13. Februar: Sergej Kapustin, sowjetischer Eishockeyspieler, 1987/88 Salzburger Eissportclub
14. Februar: Hans Krankl, ehemaliger Spieler des SV Austria Salzburg
19. Februar: Winfried Wagner, Abteilungsvorstand der Abteilung 03-Soziales des Magistrats der Landeshauptstadt Salzburg,stellvertretender Magistratsdirektor
28. Februar: August Hirschbichler in Salzburg, Vorstandsdirektor der Salzburg AG
März
1. März: Gerhard Wimmer, Tennisspieler
27. März: Annemarie Moser-Pröll, Skirennläuferin
29. März: Eberhard Schockenhoff , Priester und Moraltheologe
April
8. April: Elisabeth Moser in Kleblach/Lind, Kommunikationswissenschafterin und ehemalige Gemeinderätin der Stadt Salzburg
13. April: Hans Gansch, Professor an der Universität Mozarteum
21. April: Reinhardt Sampl in Tamsweg, Künstler
Mai
13. Mai: Emmerich Riesner, Vizepräsident der EuRegio Salzburg - Berchtesgadener Land - Traunstein und Altbürgermeister von Neumarkt am Wallersee
18. Mai: Renée Schroeder in João Monlevade, Brasilien, Mikrobiologin
29. Mai: Sebastian Schönbuchner, Bürgermeister von Großgmain
Juni
2. Juni: Kurt Trenka junior, Leiter der Abteilung 13: Naturschutz des Amtes der Salzburger Landesregierung
5. Juni: Nikolaus Erber in Kitzbühl, Pfarrer von Oberndorf
7. Juni: Anton Gugg in Salzburg; Salzburger Kunsthistoriker und Kulturpublizist
8. Juni: Ivo Sanader, Ex-Premier Kroatiens
20. Juni: Ernst Peter Strobl, Kulturredakteur (der Wiener Redaktion) der Salzburger Nachrichten
29. Juni: Roman Oberlechner, Salzburger Politiker der SPÖ, Bürgermeister der Marktgemeinde Mittersill
Juli
6. Juli: Gottfried Mayr, Leiter der Bundespolizeidirektion Salzburg
17. Juli: Karl Wirnsberger, Ortskommandant der Freiwilligen Feuerwehr in Grödig
August
14. August: Klemens Renoldner, Direktor des Stefan Zweig Centre Salzburg
18. August: Heidi Reiter, Grün-Politikerin und Biologin
September
7. September: Roman Hinterseer, Leiter der Medienabteilung der Arbeiterkammer, Präsident des Salzburger Landesfechtverbandes, Vizepräsident des Österreichischen Landesfechtverbandes
14. September: Günther Kronsteiner, Fußballspieler und Sportlicher Leiter bei SV Austria Salzburg
18. September: Franz Winkler, Bürgermeister von Ramingstein
26. September: Josef "Sepp" Haider in Saalbach-Hinterglemm, Rallyepilot und Sieger eines WM Laufes in Neuseeland 1988
27. September: Veronika Vereno in Salzburg, Künstlerin
29. September: Johann Jungreithmair, Messeveranstalter
Oktober
15. Oktober: Christina Chalupsky in Wels, Leiterin der Staatsanwaltschaft Salzburg
November
24. November: Ernst Kronreif II., Besitzer vom Gasthof Hohlwegwirt in Hallein-Taxach, Sohn des Mitbegründers der Motorenwerke KTM, Ernst Kronreif I., Obmann des Tourismusverbandes Hallein - Bad Dürrnberg
29. November: Huub Stevens, Trainer von Red Bull Salzburg
Dezember
16. Dezember: Herbert Sigl, Unternehmer
28. Dezember: Alfred Eder, Biathlonsportler und -trainer
30. Dezember: Balthasar Rainer, ehemaliger Bürgermeister von Wald im Pinzgau

Gestorben

Mai
21. Mai: Benedikt Trattner in Thalgau, Dechant und Pfarrer in Thalgau
September
30. September: Josef Schliesselberger in Salzburg, Kommerzialrat, Salzburger Lederindustrieller und Politiker der Christlichsozialen Partei
Oktober
6. Oktober: Herta Sending, Dichterin
Dezember
10. Dezember: Emil Nowak, Direktor des Bundesrealgymnasiums Salzburg

siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1953 verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1953"

Quelle