Herbsttarif auf der Großglockner Hochalpenstraße

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spätherbstliches Naturerlebnis in den Hohen Tauern im Nationalpark Hohe Tauern. Hier eine Aufnahme der Webcam auf der Edelweißspitze an der Großglockner Hochalpenstraße vom Oktober 2016.

Alljährlich bietet die Großglockner Hochalpenstraßen AG ab Mitte Oktober bis zur Wintersperre einen Herbsttarif auf der Großglockner Hochalpenstraße an.

Allgemeines

Der Herbsttarif auf der Großglockner Hochalpenstraße soll die Gäste ermuntern, auch noch im Spätherbst einen Ausflug ins Hochgebirge zu unternehmen. Gerade an schönen Herbsttagen, an denen sich in den Tallagen der Nebel halten kann, eröffnet die Gebirgswelt des Nationalparks Hohe Tauern seine ganz besondere Mystik und bietet traumhafte Ausblicke auf die Hochgebirgswelt.

Besonders praktisch ist beim Öffnen der Webseite der Straße, der Hinweis zur Straßennutzung (ob offen, geschlossen, welche Bereifung). Da im Spätherbst nicht mehr alle gastronomischen Betriebe und sonstigen Attraktionen geöffnet und auch die Murmeltiere sich in den Winterschlaf begeben, gelten alljährlich Sondertarife.

Sondertarife 2016

Herbsterlebnis Großglockner Hochalpenstraße 1:27 min Video

Seit Samstag, den 15. Oktober 2016 gelten bis zur endgültigen Wintersperre am 7. November 2016 vergünstigte Herbsttarife:

Pkw-Tarif 25,00 Euro (anstatt 35,00 Euro)
Motorrad-Tarif 18,50 Euro (anstatt 25,00 Euro)
Busse 4,00 Euro (anstatt 5,40 Euro pro Person)

Alle zehn Ausstellungen entlang der Großglockner Hochalpenstraße, ausgenommen am Piffkar, sind geöffnet. Eine besondere Empfehlung ist die Ausstellung „Bau der Straße“ an der Fuscher Lacke. Sie wurde heuer neu überarbeitet und präsentiert nie gezeigte Filme aus dem Archiv der Großglockner Hochalpenstraßen AG.

Eine kulinarische Einkehr ist noch im Haus Alpine Naturschau am oberen Naßfeld, am Hochtor und im Gasthof Freiwandeck auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe möglich.

geänderte Öffnungszeiten

Täglich von 08:00 bis 17:00 Uhr, letzte Einfahrt um 16:15 Uhr. Aktuelle Auskünfte über die Befahrbarkeit sind telefonisch über die Kassenstelle Ferleiten Telefon: +43 (0) 65 46 - 650 erhältlich sowie auf der homepage www.grossglockner.at

Ab 7. November 2016 beginnt dann die Wintersperre.

Quelle

  • Presseaussendung der Großglockner Hochalpenstraßen AG vom 14. Oktober 2016