Großglockner Hochalpenstraßen Webcams

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild der prämierten Webcam von der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe auf den Alpenhauptkamm der Hohen Tauern (Aufnahme 2014)
Pasterze im Oktober 2010
Pasterze im Oktober 2014
eine eindrucksvolle Webcam-Aufnahme vom 22. Oktober 2011 um 07:40 Uhr in der Früh auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe: der Großglockner im ersten Morgenlicht

Die Großglockner Hochalpenstraßen Webcams liefern von etwa 6 Uhr in der Früh bis etwa 20 Uhr am Abend Bilder von der Bergwelt des Alpenhauptkamms der Hohen Tauern entlang der Großglockner Hochalpenstraße.

Großglockner Hochalpenstraße – beste Webcam des Jahres 2014

Großglockner Hochalpenstraßen-Webcam in Hamburg mit dem Preis für herausragende Leistungen als beste Wettercam des Jahres ausgezeichnet.

Am 8. Oktober 2014 wurden auf dem 9. ExtremWetterKongress in Hamburg, Deutschland, die Medienpreise für herausragende Leistungen im Bereich Meteorologie vergeben. Die Webcam auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe auf grossglockner.at zeigt in außerordentlicher Qualität das Panorama der umliegenden Berge und des Großglockner-Gletschers und trägt damit auch zur Dokumentation der Gletscherschmelze bei.

Der Erfolg von grossglockner.at hat sich mit mehr als zwei Millionen Besuchern jährlich damit bestätigt. Als echte Besonderheit und technische Höchstleistung zeigen die drei Webcams der Großglockner Hochalpenstraße nun auch neben faszinierenden Bildern die Namen der Berggipfel, Best Shot, Archiv und eine Übersicht der Region.

Auszeichnung Wettercam des Jahres 2014

Preisträger-Webcam: http://grossglockner.panomax.at/

Die Webcam der Firma Panomax auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe zeigt in fast 4k-Qualität das Panorama der umliegenden Berge und des Großglockner-Gletschers. Sowohl Standort und Qualität der Wettercam, als auch die damit erfolgte Dokumentation der Gletscherschmelze waren ausschlaggebend für die Auszeichnung. Auf der Website sind Bilder seit der Aufstellung der Webcam 2010 abrufbar. Der Vergleich der Bilder zwischen heute und 2010 zeigt die Entwicklung der Pasterze, dem größten Gletscher der Ostalpen.

Technische Höchstleistung – Berggipfel & CO

Als zusätzliches Service bietet grossglockner.at jetzt auch die Namen der Berggipfel und eine hervorragende Übersichtskarte. Aus den öffentlich verfügbaren Höhenmodell-Daten der NASA werden die sichtbaren Berge unter Berücksichtigung der Erdkrümmung vom Kamerastandort berechnet. Diese Menge der Berggipfel wird dann mit öffentlichen GPS-Datenbanken abgeglichen, um die Namen der Berge zu bekommen. Die neue Panomax-Funktion kann nun mit der Einschränkung auf die gewünschte Entfernung (von - bis) bzw. der Höhe der Berge (von - bis) eine Auswahl treffen.

Sollte jemand in der Nacht sich für die Berge interessieren, ist mit der Archiv- bzw. BestShot-Funktion jederzeit auch ein Schönwetter-Panorama verfügbar.

Bildergalerie

die folgenden Bilder zeigen ein Beispiel der Webcam auf der Edelweißspitze; der besseren Ansicht wegen wurde das 360°-Grad in mehrere Bilder zerlegt

zwei Bilder zeigen ein Beispiel der Webcam auf der Törlkopf oberhalb des Fuscher Törls

Weblinks

Quelle

  • Presseaussendung Großglockner Hochalpenstraßen AG, 10. Oktober 2014