Josef Mehrl

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dr. Josef Mehrl (* 22. August 1873 in St. Margarethen im Lungau; † 5. Juni 1921[1]) war Jurist und Alpenvereinsfunktionär.

Leben

Er studierte Rechtswisschenschaft in Wien und war in der Alpenvereinssektion Wien tätig. Er verunglückte 1921 auf der Rax.

Auf seine Anregung hin pachtete um 1920 Obmann Ignaz Mattis ein leer stehendes Knappenhaus in Schönfeld der Gemeinde Thomatal als Unterkunft für Skifahrer. Diese wurde nach ihm Mehrlhütte benannt. Da sich die Hütte bald als zu klein erwies, erbaute die Alpenvereinssektion Wien am Talboden eine neue, ebenfalls nach ihm benannte Hütte, welche am 6. Oktober 1935 eröffnet wurde.

Quellen

  • Johann Heiß, Privatarchiv
  • Salzburgwiki-Artikel Dr.-Josef-Mehrl-Hütte

Einzelnachweis

  1. Quelle ANNO, Neue Freie Presse, Ausgabe vom 9. Juni 1921, Seite 6