Martin Reichel

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Martin Anselm Ritter von Reichel (* 21. April 1787 in Dingolfing, Niederbayern) war Händler und Stadtrat in Salzburg.

Leben

Martin Reichel wurde am 21. April 1787 in Dingolfing als Sohn eines Landrichters aus Bayern geboren. Bald kam Reichel von Bayern nach Salzburg und gründete dort ein eigenes Handelshaus. Im Jahre 1823 erwarb er die Leinwandhandlung des damaligen Salzburger Bürgermeisters Anton Heffter.

Im Jahre 1832, zur Zeit des Salzburger Bürgermeisters Alois Lergetporer, war Reichel auch Stadtrat von Salzburg.

Kaiser Ferdinand I. von Österreich bestätigte Martin Reichel am 5. Mai 1836 in Wien den von seinen Ahnen ererbten Ritterstand. Das diesbezügliche Diplom wurde allerdings erst am 10. Juli 1840 ausgefertigt.

Martin Ritter von Reichel war verheiratet mit Anna geb. Gschnitzer (* 3. Juli 1793 Pflersch [Südtirol]; † 3. Oktober 1877).

Quellen