Hauptmenü öffnen

Pflegerschlössl

Das Pflegerschlössl war der Amtssitz des Pflegers, des höchsten fürsterstbischöflichen Verwaltungsbeamten in der Pongauer Gemeinde Wagrain.

Allgemeines

Das Pflegerschlössl mit Kuchlgarten wurde 1794 erbaut. Während des Schulneubaues 1838 diente es als Ausweichquartier für die Schule. 1982 erwarb die Gemeinde Wagrain das Gebäude, das sich bis dahin in Pivatbesitz befand, und richtete dort das von Alois Doppler gegründete Heimatmuseum ein. Von ihm wurde 1994 auf dem benachbarten Grundstück ein artenreicher Kräutergarten angelegt.

Besitzer seit 1860

  • Ab 1882 Johann und Katharina Langreiter
  • Ab 1888 Johann Scheurer
  • Ab 1890 Marktgemeinde Wagrain
  • Ab 1908 Rupert Stralz
  • Ab 1920 Franz Schauer
  • Ab 1946 Elisabeth Dolezal
  • Ab 1982 Marktgemeinde Wagrain

Quellen

  • Stille Nacht Wegbegleiter in Salzburger Gemeinden, Abschnitt Wagrain
  • Ortschronik der Gemeinde Wagrain, Band II.