Pfleger

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Pfleger war als Leiter eines Pflegegerichts Beamter des Erzbischofs. Er hatte die Aufgabe Steuern einzutreiben, Recht zu sprechen und den militärischen Schutz der Bevölkerung zu gewährleisten.

Geschichte

Er ging aus dem erzbischöflichen Dienstmann hervor. Ein Dienstmann wurde als Burggraf auf den von den Erzbischöfen erworbenen Burgen von Adeligen und deren Gefolgsleuten eingesetzt. Sie verfügten meist nur über kleine Wehrbauten und die Errichtung von Burgen war ihnen untersagt. Aber es gab auch Ausnahmegenehmigungen an einzelne Ministerialen wie zum Beispiel bei der Ruine Guetrat oder Ruine Wartenfels.

Der Erwerb aller Burgen im Land Salzburg war dann Ende des 14. Jahrhundert im wesentlichen beendet. Für alle von den Erzbischöfen erworbenen Burgen (gekauft, geerbte oder gewaltsam angeeignet) galt ein Grundsatz: Sie wurden weder verkauft noch verlehnt, sondern zunächst eben von Burgrafen verwaltet, die man später dann Pfleger nannte. Dieses System hatte den Vorteil, dass einerseits keine Burg verloren ging und andererseits der Landadel durch ein besonderes Dienstverhältnis, das Amt des Pflegers, an den Erzbischof gebunden war.

Im Spätmittelalter war der die Stellung als erzbischöflicher Pfleger der Beruf schlechthin. Angehörige der ältesten und angesehensten Familien waren Burggrafen oder Pfleger und somit landesfürstliche Beamte. Es war eine der grundlegenden Voraussetzungen für einen modernen Beamtenstaat. Die Rechte und Pflichten waren in den Pflegschaftsreversen festgeschrieben. Diese erhielten die Beamten bei ihrer Amtseinsetzung. Inhaltlich entsprachen diese Urkunden, die bereits im 13. Jahrhundert bezeugt sind, dem Salzburger Dienstrecht.

Aufgaben

Zu den Aufgaben eines Pflegers zählten unter anderem:

  • Einhebung von Maut oder Zöllen
  • Einsetzung eines Marktrichters
  • Einhebung von Abgaben
  • Führung des zur Landesverteidigung einberufenen Aufgebotes

Quellen

Zwink, Eberhard (Hrsg.), Autoren: Dopsch, Heinz; Heger, Norbert; Heinisch, Reinhard Rudolf; Schlegel, Richard; Schlegel, Walter; Wagner, Franz; Walterskirchen, Gerhard und Zaisberger, Friederike: 900 Jahre Festung Hohensalzburg, Landesfest 4. bis 12. Juni 1977, Schriftenreihe des Landespressebüros, Salzburg 1977