Hauptmenü öffnen

Steinbachtal

Das Steinbachtal ist ein etwa zwei Kilometer langes Tal in der Flachgauer Stadt Neumarkt am Wallersee.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Das Steinbachtal befindet sich im Südosten des Stadtgemeindegebiets östlich von Sommerholz in der Ortschaft Neufahrn. Im Westen erhebt sich der Hiesenberg und im Südosten der Hasenkopf.

Im Norden beginnt das Tal im Ortsteil Haslach auf etwa 590 m ü. A. und setzt sich in einem leichten Bogen nach Osten gegen Süden fort. Bei der Jägerwiese im Süden erreicht es mit 624 m ü. A. seinen höchsten Punkt. Bei der Jägerwiese sprudelt neben einer Holzhütte eine Quelle, der man Heilkraft nachsagt und Menschen kommen von weit, um sich Wasser von dieser Quelle zu holen.

Südlich der Jägerwiese beginnt das kurze Aubachtal, das bei der Schichtlwiese mit 634 m ü. A. den höchsten Punkt beider Täler erreicht.

Gebäude

Kurz nach Beginn im Norden liegt der Agspalterhof.

Gewässer

Bei der Jägerwiese vereinen sich der Aubach von Südwesten kommend und der Klausbach von Osten kommend zum Steinbach, der noch einige kleinere Zuflüsse aus dem Peters- und Langmoosgraben sowie anderen unbenannten Seitentälern hat.

Sonstiges

Gemeinhin wird das Aubachtal dem Steinbachtal hinzugerechnet. Am Südende des Aubachtals befinden sich das Gasthaus Kienberg und die Ruine Liechtentann. Südöstlich des Aubachtals erhebt sich zunächst der Auwald und über diesem der Henndorfer Wald.

Weblinks

Quelle