Türchlwand

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lafental, Türchlwand und Siebenspitz (links), Schlossalmschigebiet unterhalb Mauskar Kogel (rechts)

Die Türchlwand (2 577 m ü. A.) ist ein Berggipfel des Höhenzuges, der sich zwischen dem Raurisertal im Westen und dem Gasteinertal im Osten südlich des Salzachtals von Norden nach Süden erstreckt.

Lage des Höhenzuges

Der erwähnte Höhenzug beginnt im Norden mit dem Bärnkogel und dem Sladin und geht an seinem südlichen Ende mit dem Kolmkar Spitz (2 529 m ü. A.) in die Goldberggruppe über.

Lage der Türchlwand

Die Türchlwand liegt auf einer gedachten West-Ost-Linie etwa in der Mitte zwischen Bucheben im Raurisertal im Westen und Gadaunern im Osten, jenem Ortsteil von Bad Hofgastein, in dem das Angertal, ein Seitental des Gasteinertals, vom Haupttal abzweigt.

Die Türchlwand befindet sich südwestlich neben dem Siebenspitz (2 488 m ü. A.) und fällt beeindruckend steil nach Südosten ab, was dem Berggipfel wohl zu seinem Namen verholfen hat. Östlich von der Türchlwand und dem Siebenspitz befindet sich die Schlossalm, die Teil des Skigebiet Schlossalm - Angertal - Stubnerkogel ist. Im Süden der Türchlwand liegt das Lafental, ein kleines Seitental des Angertals, das durch seinen Namen ins Auge sticht.

Quellen