Hauptmenü öffnen

Wasserfall-Zentrum Krimml

Bgm. Mag. Erich Czerny erinnert an den historischen Tag der Eröffnung der Gerlos Alpenstraße vor 50 Jahren und bezieht sich auf die historische Zeitung, rechts LH-Stv. Dr. Wilfried Haslauer und Dr. Johannes Hörl, Generaldirektor der Großglockner Hochalpenstraßen AG
Spatenstichfeier: im Bildhintergrund der untere Teil der Krimmler Wasserfälle bei bestem Herbstwetter. v.l.n.r.: Renate Gainschnigg (OeAV), GD Dr. Johannes Hörl (GROHAG), LH-Stv. Dr. Wilfried Haslauer (AR-Vorsitzender GROHAG), Mag. Erich Czerny (Bgm. Krimml), Petra Lemberger (GF TVB Krimml)

Das Wasserfall-Zentrum Krimml ist eine neue Fremdenverkehrsattraktion im Oberpinzgau in der Gemeinde Krimml.

Inhaltsverzeichnis

Spatenstichfeier

LH-Stv. Dr. Wilfried Haslauer in seiner Funktion als Vorsitzender des Aufsichtsrates der Großglockner Hochalpenstraßen AG und Tourismusreferent des Landes Salzburg hatte am 25. Oktober 2012 gemeinsam mit der Geschäftsführung, dem Bürgermeister und dem Tourismusverband der Gemeinde Krimml den Spatenstich vorgenommen.

Eine besondere historische Note bekam der Spatenstich am 25. Oktober 2012 für das neue Wasserfall-Zentrum durch die Verwendung des Originalspatens vom Spatenstich für die Gerlos Alpenstraße (Scheitelstrecke, Spatenstich am 20. Juli 1960). Damals wurde dieser Akt durch den Präsidenten der Großglockner Hochalpenstraßen AG und Finanzminister, dem späteren Bundeskanzler, Dr. Josef Klaus vorgenommen.

Das Wasserfall-Zentrum Krimml

Seit 2. Juli 2000 begeistert die WasserWunderWelt in Krimml, in unmittelbarer Nähe der Krimmler Wasserfälle die Besucher. Weit über 500 000 Menschen ließen sich in den vergangenen Jahren von den Wundern des Wassers beeindrucken (Stand Herbst 2012). Mit Juli 2013 wird die WasserWunderWelt als „Wasserfall-Zentrum Krimml" neu eröffnet.

Zukünftig wird man im neuen Wasserfall-Zentrum Wasser in jeder Form erleben können. Ob im Emotion-Raum akustisch und visuell oder im Haus des Wassers alles Wissenswerte im Naturlabor. Auch der Außenbereich wird um spannende Attraktionen erweitert. Essen, Trinken & Genießen mit Blick auf die weltberühmten Krimmler Wasserfälle sowie ein Shop mit Souvenirs und heimischen Schmankerln runden das Angebot des neuen Wasserfall-Zentrums ab.

Die Krimmler Wasserfälle sind schon seit mehr als 100 Jahren ein Garant dafür, dass viele Gäste aus allen Ländern nach Krimml kommen. Das neue Wasserfall-Zentrum ist die perfekte Ergänzung mit allem Wissenswerten zum Thema Wasser. Mit diesem neuen Wasserfall-Zentrum, dem Wasserpark im Ort und dem Wasser erleben des NP Hohe Tauern wird Krimml zum Mekka des Wassers.

Kombiticket inkl. kostenlosen Parkplatz

Zukünftig wird es ein Kombiticket für das Wasserfall-Zentrum und den Krimmler Wasserfällen inklusive gratis Parken auf dem WasserWunderWelt-Parkplatz Nr. 4 geben.

Preise: Familienkarte € 18,00 - Erwachsene € 8,50 - Kinder € 4,20

Für Reisebusse deren Gäste das Wasserfall-Zentrum besuchen gibt es kostenlose Busparkplätze.

Meinungen

Die Investitionen von rund 2 Mio Euro in das neue Wasserfall-Zentrum sind eine wichtige Weiterentwicklung des touristischen Angebotes der Region. Wir schaffen damit eine neue Attraktion im Salzburger Land“, so LH-Stv. Wilfried Haslauer.

Die Arbeitsplätze im Wasserfall-Zentrum werden durch neue Angebote und Investitionen gesichert. Die länderverbindende Lebensader Gerlos Alpenstraße gewinnt dadurch – nach einem halben Jahrhundert – erneut an Bedeutung“, so Dr. Johannes Hörl, Generaldirektor der Großglockner Hochalpenstraßen AG.

Die Entwicklung der Gemeinde Krimml hängt untrennbar mit der Errichtung des Wasserfall-Zentrums Krimml zusammen! Wir sind überzeugt, dass mit der Errichtung des neuen Wasserfallzentrums ein wichtiger Impuls zu einer weiteren touristischen Erfolgsgeschichte rund um die Krimmler Wasserfälle und die Region Krimml gesetzt wird“, so Bürgermeister Mag. Erich Czerny.

Quelle

  • Presseaussendung der Großglockner Hochalpenstraßen AG, 25. Oktober 2012