Wilfried Seidl

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wilfried Seidl (* 1955) ist ehemaliger Bezirksstellenleiter der Salzburger Bergrettung im Tennengau.

Leben

Wilfried Seidl gelernter Werkzeugmacher und Formenbauer. Bis zu seiner Pensionierung 2019 war er Konstruktionsleiter in einem Maschinenbaubetriebs.

Seit 15. Februar 1977 ist er Mitglied der Bergrettung Golling, deren Ortsstellenleiter er von 1992 bis 2004 war.

Von 2004 bis 2016 war er ehrenamtlicher Leiter der Bezirksstelle Tennengau, Mitglied der Landesleitung und des Vorstandes des Österreichischen Bergrettungsdienstes, Landesorganisation Salzburg.[1]

Ehrungen

In Würdigung seiner Verdienste wurde Wilfried Seidl am 29. April 2015 das Große Verdienstzeichen des Landes Salzburg verliehen.[2]

Quellen

Zeitfolge
Vorgänger

Manfred Sindelka

Ortsstellenleiter der Bergrettung Golling
19922004
Nachfolger

Anton Vidreis