Hauptmenü öffnen

Wolfgang Schranz

Wolfgang Schranz (* 18. März 1976 in Schwarzach im Pongau) war ein erfolgreicher Salzburger Tennisspieler.

Leben

Der in Zell am See aufgewachsene Wolfgang Schranz war in jungen Jahren mehrmaliger Landes- und Staatsmeister von U 14 bis U 18. In der Unter-18-Weltrangliste nahm er die Nummer 11 ein. 1994 erreichte er das Viertelfinale des Grand-Prix-Turniers von St. Pölten, war eine Zeit lang Österreichs Nummer 2 hinter Thomas Muster. Auf der Challenge Tour feierte er 1998 in Oberstaufen (D) seinen einzigen Turniersieg.

Zwischen 1996 und 1999 trat er sechsmal im Daviscup an, feierte dabei drei Siege und drei Niederlagen.

2003 trat Schranz als aktiver Tennisprofi zurück. Heute führt er gemeinsam mit seiner Frau die Tennisakademie Wolfgang Schranz Pur in Wien.

In der Weltrangliste erreichte Schranz im November 1998 mit Platz 136 sein bestes Ranking. Es ist nach wie vor die bislang beste Weltranglistenposition eines Salzburger Tennisspielers.

Quellen

  • Wolfgang Schranz -pur
  • Festschrift des Salzburger Tennisverbands: "50 Jahre Salzburger Tennisverband", 2004