Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

Christoph Graf Lodron

Christoph Graf Lodron (* 1588? in Castelnuovo, Trentino) wurde als Sohn des Grafen Nikolaus Lodron und dessen erster Gattin Dorothea Gräfin Welsperg und als Bruder des nachmaligen Salzburger Fürsterzbischofs Paris Graf von Lodron geboren.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Er vermählte sich am 24. Oktober 1628 mit Catharina Gräfin zu Spaur (* 5. Oktober 1603; † 1. Jänner 1676).

Christoph folgte seinem Bruder, dem Fürsterzbischof Paris Lodron, nach Salzburg. Paris errichtete für ihn und seinen älteren Sohn das Lodronsche Primogenitur-Majorat, dessen Zentrum die Herrschaft Gmünd in Kärnten wurde, für den jüngeren Sohn das Lodronsche Sekundogenitur-Majorat.

Graf Christoph litt zeitweise an Geistesumnachtung[1], sodass der Fürsterzbischof die Verwaltung der Primogeniturherrschaft Christophs Frau übertrug.

1662 starb Graf Christoph. Er ruht mit seiner Gemahlin in der Lodronschen Familiengrabstätte in der Loretokirche.

Kinder

Aus der Ehe gingen zwei Söhne und vier Töchter hervor:

Quelle

Fußnoten