Denkmalgeschützte Objekte in St. Andrä im Lungau

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Liste der denkmalgeschützten Objekte in St. Andrä im Lungau nennt die unter Denkmalschutz stehenden Objekte in der Lungauer Gemeinde St. Andrä im Lungau.

Liste

Bild Bezeichnung Adresse
Herrenhaus
Das Herrenhaus ist ein zweigeschoßiger, im Kern spätgotischer Bau mit Rundbogenportal und Eckquaderung. St. Andrä 1
Schüttkasten sogenannter Gruber Kasten
Der gemauerte Kornkasten mit bemalter Fassade und einer Nische samt Kruzifix ist in der Kartusche mit 1713 bezeichnet. bei St. Andrä-Lasa 54
Bauernhaus, ehem. Schobergut, Martinshof
Das breitgelagerte Bauernhaus ist im Erdgeschoß gemauert und im Obergeschoß gezimmert. St. Andrä-Lintsching 25
Filialkirche hl. Andreas
Die Filialkirche im Norden des Ortes ist ein im Kern romanischer Bau mit gotischen Erweiterungen. Der gotische Chor wurde wohl in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts an das Langhaus angebaut. Der Westturm ist in den unteren Mauern noch romanisch und wurde im Jahr 1682 erhöht. Der barocke Hochaltar entstand 1724, die Kanzel ebenfalls in der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Quelle

Denkmalgeschützte Objekte im Lungau