Gebäude der Naturwissenschaftlichen Fakultät an der Universität Salzburg

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nawi von Westen, dahinter der Gaisberg

Das Gebäude der Naturwissenschaftlichen Fakultät an der Universität Salzburg befindet sich in der Stadt Salzburg in Freisaal im Stadtteil Nonntal.

Allgemeines

Der Gebäudekomplex beherbergt die Naturwissenschaftliche Fakultät der Paris-Lodron-Universität Salzburg.

Baugeschichte

Das Gebäude entstand in den Jahren 1978 bis 1986. Errichtet wurde es von der Salzburger Bauträgergesellschaft. Die Architekten waren Ekhard, Holzbauer, Hübner, Ladstätter und Marschalek. Der federführende Architekt war Wilhelm Holzbauer. Der Architekt Heinz Ekhart kritisierte diese Alleinstellung Wilhelm Holzbauers nach dessen Tod . Die Baukosten betrugen 1,838 Millionen Schilling.

Die Studenten und Professoren konnten ab dem 13. Juni 1986 das Gebäude nutzen, die offizielle Eröffnung fand dann am 3. Oktober 1986 statt.

Innenhof

Der Innenhof ist als runder "Ehrenhof" konzipiert und hat einen Durchmesser von etwa 45 Metern. Ein kreisrunder Platz ist umgeben von zwei halbrunden Arkadengängen, die beidseitig zum Eingang hin führen. Der Innenhof wird von einen Portikus aus Glas abgegrenzt, vor dem sich ein steinerner Rundbogen mit dem aus Marmor von der Steinmetzschule der HTL Hallein gefertigten und vergoldeten Wappen (Signum) der Paris-Lodron-Universität Salzburg erhebt.

In seiner Mitte erhebt sich der hohe, runde Brunnen der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg.

Südlich des Gebäudekomplexes befindet sich der botanische Garten der Naturwissenschaftlichen Fakultät, westlich wurde ein Weiher errichtet, von dem eine Freitreppe zum Gebäudekomplex führt.

Bildergalerie

weitere Bilder

 Gebäude der Naturwissenschaftlichen Fakultät an der Universität Salzburg – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Weblink

Quellen

Einzelnachweis