3. Oktober

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

September · Oktober · November

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31


Der 3. Oktober ist der 276. (in Schaltjahren 277.) Tag des Jahres, somit verbleiben noch 89 Tage bis zum Jahresende.

Ereignisse

12. Jahrhundert
1174: wird Roman II. von Leibnitz zum Bischof von Gurk ernannt
15. Jahrhundert
1462: werden die Beschwerden der aufständischen Bauern - die in 12 Artikeln zusammengefasst waren - auf einem Salzburger Landtag behandelt.
18. Jahrhundert
1773: vollendet Wolfgang Amadé Mozart die Sinfonie Nr. 24 in B-Dur
1787: heiratet der Eisenhändler Matthias Hagenauer Maria Pauernfeind, die Tochter des Ignaz Pauernfeind
20. Jahrhundert
1938: wird der Abschnitt SalzburgSteindorf der Westbahn elektrifiziert
1951: Einführung der Kanalbenützungsgebühr; sie löst die bisherige, auf Basis des Friedensmietzinses eingehobene Groschenabgabe ab; die Höhe der Kanalbenützungsgebühr beträgt pro Jahr zwischen 80 und 160 Schilling für jede an das Kanalnetz angeschlossene Toilette;
1953: wird Paul Eiterer junior Chorleiter des wiedergegründeten Thalgauer Sängerbundes
1955: wird das Tanz- und Weinlokal „Astoria“ in der Stadt Salzburg nach seiner Renovierung wieder eröffnet
1969: wird der Albori Gedenkstein in Elsbethen eingeweiht
1986: wird die neue Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg in Freisaal (Äußeres Nonntal) eröffnet
21. Jahrhundert
2002: wird Edmund Entacher zum Chef des neu installierten Kommandos Landstreitkräfte in Salzburg ernannt
2008: wird Doraja Eberle mit der Kardinal-Opilio-Rossi-Medaille ausgezeichnet, die seit 1985 von der Arbeitsgemeinschaft Katholischer Verbände (AKV) jährlich für Verdienste um das katholische Laienapostolat vergeben wird
2009: Prälat Johannes Neuhardt öffnet die konradinische Krypta unter dem Residenzplatz wieder für die Öffentlichkeit
2012: wird Walter Steidl zum Soziallandesrat bestellt, er folgt Cornelia Schmidjell
2015:
... richtet Leogang die Bartträger-Weltmeisterschaft 2015 aus
... findet die "Lange Nacht der Museen" statt
... wird der Walk of Fame der alpinen Skistars in Maria Alm eröffnet

Geboren

17. Jahrhundert
1699: Franz Dominikus Hagenauer, Benediktiner im Stift Wessobrunn und ein Sprössling der Hagenauer-Dynastie aus Salzburg
18. Jahrhundert
1792: Karl Krackowizer in Enns, Salzburger Amtsbote
19. Jahrhundert
1845 (oder 1846): Franz Wolfgang Mayr, späterer Besitzer des Gablerbräus
1847: Eduard Richter Mannersdorf am Leithagebirge in Niederösterreich, Geograf, nach ihm ist die Richterhöhe auf dem Mönchsberg in der Stadt Salzburg benannt
1859: Josef Ritter in der Stadt Salzburg, Hofopernsänger
1862: Julius Welser in der Stadt Salzburg, Komponist und Lehrer an der k.k. Lehrerbildungsanstalt
1876: Otto Barth in Wien, Maler, Graphiker, Illustrator und Alpinist
1890: Hermann Thimig, Schauspieler
1893:
... Ernst Christian Reindel in Wien, Musiker, Lehrer am Mozarteum
... Maximilian Jop, ein aus Salzburg deportiertes Opfer des Nationalsozialismus
1894: Hedwig Hofer, geborene Kaserer, in Wald, zweite Frau des Anton Hofer senior
20. Jahrhundert
1901: Franz Opferkuch, Unternehmer
1911: Hans Hauser vom Hotel Restaurant Zistelalm, erster Salzburger Medaillengewinner bei alpinen Ski-Weltmeisterschaften
1919: Simon Illmer senior in Pfarrwerfen, Politiker, Bürgermeister von Pfarrwerfen, Landtagsabgeordneter
1948: Rüdiger Wassibauer, in Salzburg, Reitsportler und -trainer
1958: Lisa Schirl-Leitgeb in Linz, Gründerin und Leiterin des Tageselternzentrum (TEZ) in der Stadt Salzburg
1961: Andreas Weigel in Bludenz, Vorarlberg, österreichischer Literaturwissenschaftler
1966: Wolfgang Urban, Direktor der Nationalparkverwaltung Salzburg des Nationalparks Hohe Tauern
1968: Tomas Zierhofer-Kin in Salzburg, Kulturmanager
1980: Fabiana Pamminger, Schweizer Fußballspielerspielerin bei SG FC Bergheim/USK Hof
1991: Stefan Brennsteiner, Skirennläufer aus Niedernsill

Gestorben

12. Jahrhundert
1174: Heinrich I., Abt von St. Peter
18. Jahrhundert
1733: Joseph Schaitberger, Protestantenführer vom Dürrnberg - im Exil zu Nürnberg
19. Jahrhundert
1816: Leopold Ladislaus Pfest in Gnigl, Salzburger Pfleger und Dichter
1827: Franz Michael Vierthaler in Wien, Schriftsteller und Pädagoge, nahm an der Erstbesteigung des Großglockners teil
1873: Johann Georg Forsthuber, Bürgermeister von Eugendorf
1884: Hans Makart, Maler und Dekorationskünstler
20. Jahrhundert
1973: Johann Strasser (senior) in der Stadt Salzburg, Wagnermeister in Eugendorf und OFK der Freiwilligen Feuerwehr Eugendorf
1982: Eduard Mayer-Wildenhofer senior, Unternehmer
1988: Franz Josef Strauß in Regensburg, Bayern, Deutschland, deutscher Politiker
1997: Johann Buchstätter, Direktor der Volksschule Oberndorf
21. Jahrhundert
2007: Franz Kläring, Dr., ÖVP-Vizebürgermeister der Landeshauptstadt Salzburg von 1969 bis 1979
2013:
... Kurt Wallmann, Präsident und Salzburger Landes-Skiverbandes
... Walter Androschin, SPÖ-Politiker

Fest- und Gedenktage

Sprüche

Sinnspruch
Wer die Zeit der Saat verschläft, braucht in der Ernte nicht zu schwitzen.
Bauernregel
Oktoberhimmel voller Sterne haben warme Öfen gerne.

Portal Geschichte

Im Portal Geschichte steht am 3. Oktober vor ...

... 848 Jahren
wird Roman II. von Leibnitz zum Bischof von Gurk ernannt und Heinrich I., Abt von St. Peter, stirbt
... 560 Jahren
werden die Beschwerden der aufständischen Bauern (in 12 Artikel zusammengefasst) auf einem Landtag besprochen.
... 323 Jahren
kommt Franz Dominikus Hagenauer, Benediktiner im Stift Wessobrunn und ein Sprössling der Hagenauer-Dynastie aus Salzburg, in Salzburg zur Welt
... 289 Jahren
stirbt Joseph Schaitberger, Protestantenführer vom Dürrnberg im nürnbergischen Exil
... 175 Jahren
kommt der Geograf Eduard Richter zur Welt
... 111 Jahren
wird Hans Hauser, erster Salzburger Medaillengewinner bei alpinen Ski-Weltmeisterschaften, geboren
... 36 Jahren
wird die Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg in Freisaal (im Äußeren Nonntal) eröffnet
... 14 Jahren
wird Doraja Eberle mit der Kardinal-Opilio-Rossi-Medaille ausgezeichnet, die seit 1985 von der Arbeitsgemeinschaft Katholischer Verbände (AKV) jährlich für Verdienste um das katholische Laienapostolat vergeben wird
... 13 Jahren
eröffnet Prälat Johannes Neuhardt wieder die konradinische Krypta unter dem Residenzplatz für die Öffentlichkeit


Siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten, die auf 3. Oktober verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks