Hans Baltinester

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Hans Baltinester (* 17. September 1896 in Brünn, Mähren; † 8. März 1982) war Sekretär bzw. Direktor der Salzburger Arbeiterkammer.

Leben

Hans Baltinester war Sohn des gleichnamigen Hofrates an der Salzburger Finanzprokuratur. Nach Jus-Studium und Militärdienst kam Baltinester an das Landesgericht Salzburg. Seit [[1. Dezember] 1921 war er bei der neu errichteten Salzburger Arbeiterkammer beschäftigt, seit 1922 als erster Sekretär.

Als erster Sekretär der Arbeiterkammer war Baltinester auch Kreiswintersportwart des österreichischen Arbeiterturn- und Sportbundes, des damaligen Dachverbandes der Arbeitersportvereine. Seit 1924 war er auch Turnrat beim ATSV Salzburg in den Schulen im Städtischen Schulgebäude St. Andrä. Außerdem war er des Öfteren im Berechnungsbeirat bei Sportfesten.[1]

Als die Arbeiterkammer 1938 aufgelöst wurde, wechselte Dr. Baltinester als Vertragsangestellter in die Heeresverwaltung.

Nach Kriegsende war er zunächst beim Arbeitsamt beschäftigt, bei Wiedererrichtung der Arbeiterkammer 1946 wurde er jedoch wieder ihr erster Sekretär, später bis zu seiner Pensionierung 1956 ihr Direktor.

Quelle

Fußnoten

  1. Arbeiterzeitung vom 28. April 1924
Zeitfolge
Vorgänger

Hermann Gunscher

Direktor der Salzburger Arbeiterkammer
1922 – 1956
Nachfolger

Hans Floretta