Hermann Sporrer

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Konsistorialrat Prof. P. Hermann Sporrer MSC (* 17. Februar 1936 in Kirchberg bei Mattighofen, Oberösterreich; † 10. Mai 2013 in der Stadt Salzburg) war Priester, Lehrer und Gymnasialdirektor.

Leben

Hermann Sporrer wurde im Ortsteil Sauldorf der Innviertler Gemeinde Kirchberg bei Mattighofen geboren und wuchs dort auf. Er besuchte das Borromäum in Salzburg, wo er 1956 maturierte. Danach trat er in das Noviziat der Herz-Jesu-Missionare in Federaun (Villach, Kärnten) ein und begann ein Theologiestudium an der Universität Innsbruck. Die Priesterweihe empfing er am 14. August 1961 durch Erzbischof Andreas Rohracher in der Lieferinger Klosterkirche.

Anschließend bereitete er sich mit dem Lehramtsstudium für Geschichte und Geografie an der Universität Innsbruck auf seinen späteren Schuldienst am ordenseigenen Privatgymnasium vor. Von 1967 bis 1970 war er Superior im Studienhaus in Innsbruck. 1972 begann er seinen Schuldienst als Professor in Salzburg-Liefering. 1977 wurde er zum Direktor des Privatgymnasiums der Herz-Jesu-Missionare ernannt. Diesen Dienst versah er bis 2002 nach dem Vorbild des guten Hirten, mit Herzlichkeit und großem Einfühlungsvermögen, vor allem für die Schwachen und Benachteiligten.

Neben seinem Leitungsdienst war er immer auch Seelsorger. Er war ein gefragter Prediger und ein glaubwürdiger Übersetzer der Herz-Jesu-Spiritualität. Ein besonderes Anliegen waren ihm die Aushilfsdienste in seiner Heimatgemeinde Kirchberg bei Mattighofen.

Anlässlich seines 50-jährigen Priesterjubiläums ernannte ihn die Gemeinde Kirchberg bei Mattighofen 2011 zum Ehrenbürger.

Quellen

Zeitfolge