Hauptmenü öffnen

Josef Waach

Dipl.-Ing. Josef Waach (* 25. Februar 1860 in Rausenbruck an der Thaya, tschechisch Strachotice, Mähren; † 4. August 1910 in Graz), war Wildbachverbauungsingenieur und k.k. Oberforstkommissär.

Inhaltsverzeichnis

Familie

Josef Waach war seit 1902 verheiratet mit Mathilde, geborene Hinterwaldner (* 15. Oktober 1877). Dr. Herbert Josef Waach ist sein Sohn.[1]

Tätigkeit

Durch die Verbauung von 102 Wildbächen galt Waach als Pionier dieses damals noch jungen Wissenszweiges. Er verbaute nach den Hochwasser-Verheerungen von 1899/1900 den Alterbach und wurde aus diesem Anlass zum Ehrenbürger von Gnigl ernannt.

Er war außerdem auch noch Ehrenbürger von Altenmarkt im Pongau. Nach seinem Tod wurde er nach Salzburg überführt. Nach ihm ist die Josef-Waach-Straße in Salzburg-Gnigl benannt.

Quelle