Maurus Disch

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Maurus Disch OSB (* 28. Oktober 1813 in St. Paul im Lavanttal, Kärnten; † 24. Dezember 1864) war Ordenspriester, insbesondere Pfarrer der Pfarre Dorfbeuern.

Leben

Maurus Disch trat in der Benediktinerabtei Michaelbeuern in den Benediktinerorden ein. Am 25. Juli 1838 wurde er von Friedrich VI. Fürst Schwarzenberg, Erzbischof von Salzburg, zum Subdiakon geweiht und am 31. Juli zum Priester. Er war Pfarrvikar in der Stiftspfarre Loidesthal (Niederösterreich) und von 1854 bis 1857 Pfarrer von Dorfbeuern. 1857 wurde er Pfarrer der Pfarre Lamprechtshausen.

Quelle

Zeitfolge
Vorgänger

Gotthard Priewasser

Pfarrer der Pfarre Lamprechtshausen
1857–186x
Nachfolger

N.N.

Zeitfolge
Vorgänger

Joseph Resch

Pfarrer der Pfarre Dorfbeuern
1854–1857
Nachfolger

Gotthard Priewasser