28. Oktober

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

September · Oktober · November

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31


Der 28. Oktober ist der 301. (in Schaltjahren 302.) Tag des Jahres, somit verbleiben noch 64 Tage bis zum Jahresende.

Ereignisse

15. Jahrhundert
1427: bestätigt Papst Martin V. dem Salzburger Domkapitel ein Statut, in dem die Pfründenverteilung neu geregelt wird
16. Jahrhundert
1504: erhält Leonhard von Keutschach die Zusicherung der Salzburger Neutralität durch Kaiser Maximilian I. im Landshuter Erbfolgekrieg
17. Jahrhundert
1665: Volbert Motzel, der spätere Professor an der Benediktineruniversität Salzburg und Dramenautor, legt im Kloster Scheyern seine Ordensgelübde ab
1681: legt Cölestin Pley im Benediktinerstift Seitenstetten seine Ordensgelübde ab
18. Jahrhundert
1704: heiratet der Handelstreibende Johann Kaufmann in der Antoniuskapelle in Söllheim am Ansitz Söllheim, der ihm gehört, zum zweiten Mal
1711: legt Roman Weixer im Kloster Weihenstephan seine Ordensgelübde ab
1765: tritt Georg Socher in das Benediktinerstift Mondsee ein
1779: wird die Kaiserbuche anlässlich des inoffiziellen Besuches des damals noch eigenständigen Erzbistums durch den österreichischen Kaiser Joseph II. gepflanzt
1789: findet die Einweihung der Pfarrkirche St. Alban von Windisch-Matrei (heute Matrei in Osttirol) statt, das damals zum Erzbistum Salzburg gehörte
19. Jahrhundert
1801: zieht Wolfgang Amadeus Mozarts geliebte Schwester Nannerl, verwitwete Freifrau von Berchtold zu Sonnenburg, im Steinhauserhaus in der Salzburger Altstadt ein, in dem sie bis zu ihrem Tode wohnt
1863: wird die Wallfahrtskirche Maria Schmolln geweiht
1876: Magdalena III. Klotz, Äbtissin der Benediktinerinnenabtei Nonnberg wird von Franz de Paula Albert Eder konfirmiert
1898: Dr. Hermann von Epenstein wird Ehrenbürger der Marktgemeinde Mauterndorf
20. Jahrhundert
1910:
... dankt Josef Kahn als Bischof von Gurk ab
... wird Matthias Mayer in Rom zum Priester geweiht
1913: erhält Max Ott die Ehrenbürgerschaft der Stadt Salzburg
1938: wird Pfarrer Heinrich Summereder, der später im KZ Dachau umkommt, in Mattsee von der Gestapo verhaftet
1944: wird Alfred Schulhof von Theresienstadt nach Auschwitz verlegt, wo er stirbt
1945:
... spielt der SK Bürmoos gegen SK Ukraine und verliert 1:5
... erscheint der erste Rupertibote, die Zeitung der Erzdiözese Salzburg
1949: tritt der „provisorische Gemeindeausschuss der Landeshauptstadt Salzburg“ zu seiner letzten Sitzung vor der Wahl zusammen; er beschließt u. a. die Umwandlung der bisherigen „Stadtfeuerwehr“ zur Berufsfeuerwehr
1956: Simon Brandstätter, Bürgermeister der Flachgauer Gemeinde Henndorf am Wallersee, wird an seinem 65. Geburtstag zum Ehrenbürger der Gemeinde Henndorf am Wallersee ernannt
1962: findet die Kreuzaufsteckung auf der Kirche von Neumarkt statt, nachdem der Kirchturm ein neues Kupferdach bekommen hatte
1969: kommt es zur Kreuzaufsteckung bei der Kirche Lungötz
1972: kreist eine Boeing der Lufthansa, die von Palästinensern gekidnappt worden war, über der Stadt Salzburg auf dem Flug zur Freipressung von drei überlebenden Terroristen des Olympiamassakers in München
1999: wird der Umfahrungstunnel von Schwarzach im Pongau für den Verkehr freigegeben
21. Jahrhundert
2001: wird der Kindergarten Strobl eingeweiht
2008: entsteht um 16 Uhr ein Großbrand im Berghotel Schmittenhöhe, der erst gegen 2 Uhr früh am nächsten Tag gelöscht werden kann
2014: erhalten Helga Hammerschmied-Rathgeb, Walter Freiberger und Bettina Mitterer von Landeshauptmann Wilfried Haslauer junior das Ehrenzeichen des Regionalmanagements Pinzgau
2016: nach einer einjährigen Bauzeit wird die um 2,3 Millionen Euro neu errichtete Turnhalle der HAK.HAS in Neumarkt am Wallersee eingeweiht
2021: eine 54-Jährige Autolenkerin kollidiert mit ihrem Wagen auf der Mondsee Straße (B 194) im Gemeindegebiet von Straßwalchen mit fünf auf der Straße stehenden Büffeln kollidiert; bei dem Zusammenstoß sterben drei der Tiere, die aus ihrem nahe gelegenen Gehege eines in Straßwalchen gastierenden Zirkus entkommen waren;

Geboren

18. Jahrhundert
1731: Maria Elisabeth Meissner in der Stadt Salzburg, Salzburger Hofsängerin
19. Jahrhundert
1813: Maurus Disch in St. Paul im Lavanttal, Kärnten, Priester
1818: Lorenz Zehentner in der Gemeinde Dürnberg, Schulleiter der Volksschule Werfen
1834: Andreas Franz Stöckl in Hallein, Konsistorialrat, Dompfarrer und Domdechant sowie Dompropst und Konsistorialkanzler der Erzdiözese Salzburg
1858: Martin Gessenharter auf Schloss Kleßheim in der Gemeinde Siezenheim, Hotelier im Hotel Imperial und Bürgermeister der Gemeinde Badgastein sowie Ansichtskartenverleger
1885: Auguste Caroline Lammer in Wien, Österreichs einzige Bankgründerin
1891: Simon Brandstätter in Eugendorf, Ehrenbürger und Bürgermeister der Flachgauer Gemeinde Henndorf
1898: Johann Reiter in St. Georgen im Attergau, ein aus Salzburg deportiertes Opfer des Nationalsozialismus
20. Jahrhundert
1926: Johann Mösenlechner in Bruck an der Großglocknerstraße, ehemaliger Lehrer und Vizebürgermeister von Seekirchen am Wallersee
1951: Hermann Schwarz, Mitorganisator des modernen Gaisbergrennens
1959: Maria Siller, Direktorin der Volksschule Kuchl
1980: Peter Windhofer in Schwarzach im Pongau, Schauspieler

Gestorben

18. Jahrhundert
1759: Rupert Fellacher in Taxenbach, Mesner, Organist und Schulleiter der Taxenbacher Pfarrschule
19. Jahrhundert
1815: Andreas Hagenauer in Elixhausen, Dr. theol. Priester in verschiedenen Gemeinden und hatte seinen letzte Gemeinde als Vikar in Elixhausen
1826: Johann Georg Winklhofer in Seekirchen, Stiftsdechant des Kollegiatstifts Seekirchen (möglicherweise auch schon am 8. September)
1835: Edmund Steinheil, römisch-katholischer Geistlicher und Pfarrer von Anthering und Plainfeld
1848: Benedikt Würstl in der Stadt Salzburg, Salzburger Kaufmann
1858: Rudolf Graf von Lützow in Monza, Lombardei, Italien, Geheimer Rat, österreichischer Diplomat
1871: Ignaz Blaschke Ritter von Reigersheim in Saalfelden, Beamter sowie Wohltäter und Ehrenbürger der Stadt Salzburg
1874: Ludwig Kalteis in Seekirchen am Wallersee, Wundarzt, Landtagsabgeordneter und Bürgermeister der Marktgemeinde Seekirchen am Wallersee
1878: Georg Pezolt in der Stadt Salzburg, Salzburger Maler, Architekt und Kunstschriftsteller und der erste ehrenamtliche Denkmalpfleger der Stadt Salzburg
20. Jahrhundert
1942:
... Bela Spiegel im Konzentrationslager Theresienstadt, ermordet, ein aus Salzburg deportiertes Opfer des Nationalsozialismus
... Baldur Tüchler in Eglfing-Haar bei München (ermordet), ein aus Salzburg deportiertes Opfer des Nationalsozialismus
1944:
... Karl Rupitsch im KZ Mauthausen, Schlüsselfigur einer als "Die Partisanen" bekannten Widerstandsgruppe und Opfer des Nationalsozialismus
... Kaspar Wind im Konzentrationslager Mauthausen, Widerstandskämpfer und ein aus Salzburg deportiertes Opfer des Nationalsozialismus
... Alois Buder im Konzentrationslager Mauthausen, ein aus Salzburg deportiertes Opfer des Nationalsozialismus
1946: Andreas Fuchs in der Stadt Salzburg, römisch-katholischer Priester und Pfarrer der Pfarren Henndorf und Wals
1958: Johann Georg Neureiter, Großsillbauer und Gemeindevorsteher der Gemeinde St. Koloman
1959: Egon Kornauth in Wien, Komponist und Dirigent
1962: Franz Sauer in der Stadt Salzburg, Organist und Hochschullehrer
1980: Johann Rotter, Primar, Dr., Vorstand der Dermatologischen Landesklinik Salzburg

Fest- und Gedenktage

Portal Geschichte

Im Portal Geschichte steht am 28. Oktober vor ...

... 595 Jahren
bestätigt Papst Martin V. dem Salzburger Domkapitel ein Statut, in dem die Pfründenverteilung neu geregelt wird
... 518 Jahren
erhält Leonhard von Keutschach die Zusicherung der Salzburger Neutralität durch Kaiser Maximilian I. im Landshuter Erbfolgekrieg
... 243 Jahren
wird die Kaiserbuche anlässlich des inoffiziellen Besuches des (innerhalb des römisch-deutschen Reiches) damals eigenständigen Fürsterzbistums durch den römisch-deutschen Kaiser und österreichischen Erzherzog Joseph II. gepflanzt
... 221 Jahren
zieht Wolfgang Amadeus Mozarts geliebte Schwester Nannerl, verwitwete Freifrau von Berchtold zu Sonnenburg, im Steinhauserhaus in der Salzburger Altstadt ein, in dem sie bis zu ihrem Tode wohnt
... 137 Jahren
wird Österreichs einzige Bankgründerin, Auguste Caroline Lammer, in Wien geboren
... 84 Jahren
wird Pfarrer Heinrich Summereder, der später im KZ Dachau umkommt, in Mattsee von der Gestapo verhaftet
... 50 Jahren
kreist eine Boeing der Lufthansa, die von Palästinensern entführt worden war, über der Stadt Salzburg auf dem Flug zur Freipressung von drei überlebenden Terroristen des Olympiamassakers in München
... 14 Jahren
entsteht um 16 Uhr ein Großbrand im Berghotel Schmittenhöhe, der erst gegen 2 Uhr früh am nächsten Tag gelöscht werden kann
... 6 Jahren
wird nach einer einjährigen Bauzeit die um 2,3 Millionen Euro neu errichtete Turnhalle der HAK.HAS in Neumarkt am Wallersee eingeweiht


Siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten, die auf 28. Oktober verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks