1854

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahre

 |  18. Jahrhundert |  19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert |
 |  1820er |  1830er |  1840er |  1850er | 1860er | 1870er | 1880er |
◄◄ |   |  1850 |  1851 |  1852 |  1853 |  1854 | 1855 | 1856 | 1857 | 1858 | | ►►

Alle Artikel zum Jahr 1854:

Ereignisse

um diese Jahr
... erzeugen zwei Fabriken im Johannes-Schlößl und in Lehen Zündhölzer für den Export
In diesem Jahr
... verlegt Anton Pustet seinen Buchdrucker- und Verlegerbetrieb von Passau nach Salzburg
... der Orgelbauer Johann Nepomuk Carl Mauracher präsentiert auf der Ersten Allgemeinen Deutschen Industrieausstellung in München eine Orgel
... gewährt der Kaiser Joachim Haspinger eine Gnadenwohnung im Schloss Mirabell
... wird mit dem Bau einer leistungsfähigen Salinenanlage auf der Pernerinsel in Hallein begonnen
... steigt Carl Spängler in das Bankhaus von Johann Alois Duregger ein, daraus entsteht das Bankhaus Carl Spängler & Co. AG
... wird Alois Spängler Bürgermeister der Stadt Salzburg
... erwirbtLudwig I. von Bayern das Schloss Leopoldskron
... erwirbt der Landwirt Felix Fuchs die Burg Radeck und das zugehörige Schlossmeiergut
... wird der Mirabellgarten von Kaiser Franz Joseph I. öffentlich zugänglich gemacht
... werden die Pfleggerichte in Bezirksgerichte umgewandelt
... wird Friedrich Königsberger Professor am Akademischen Gymnasium
... wird die Bezirkshauptmannschaft von Saalfelden nach Zell am See verlegt
Jänner
1. Jänner: wird der Geselligkeitsverein Handelskasino gegründet
April
23. April: wird Johann Stöckl in das Domkapitel aufgenommen
24. April: heiraten Kaiser Franz Joseph I. und Prinzessin Elisabeth von Bayern
Mai
1. Mai: weiht Dechant Müllerauer am Florianiplatz in Saalfelden die Statue des hl. Florians auf dem Marktbrunnen
17. Mai: wird der Leseverein der medizinisch-chirurgischen Schüler genehmigt
September
3. September: brennt die Pfarrkirche zum hl. Achatius in Ramingstein nieder
Oktober
9. Oktober: der Salzburger Komponist Ignaz Aßmayer nimmt dem Oberösterreicher Anton Bruckner in Wien die Orgelprüfung ab
Dezember
30. Dezember: beschreibt Franz Xaver Gruber in der Authentischen Veranlassung die Entstehungsgeschichte des Weihnachtsliedes „Stille Nacht! Heilige Nacht!‎

Geboren

In diesem Jahr
... John Whitehead in Triest, Sohn des Firmengründers Robert Whitehead
... Emil Hofer, Schulleiter der Volksschule Zinkenbach
Mai
3. Mai: Levin Graf Schaffgotsch in Bonn, K.k. Landespräsident des Herzogtums Salzburg
Juni
3. Juni: Anton Keil, Weihbischof
September
7. September: Ernst Grein in Graz, Kunstsammler und Villenbesitzer in Aigen
10. September: Anton von Posselt-Czorich, Beamter und Alpinist
11. September: Elise Tomaselli, geb. Leiler, Gattin von Carl Tomaselli d. J.
18. September: Viktor Freiherr von Dankl in Udine, Italien, Graf von Kraśnik sowie Generaloberst
November
16. November: Franz Stibral in Wien; österreichischer Beamter sowie Präsident der Mozartstiftung
17. November: Eugen Pillwein in Linz; Verwaltungsbeamter, Vorstand der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde
Dezember
9. Dezember: Franz Eckardt, Chefredakteur der Salzburger Chronik und erster Parteivorsitzender der Christlich Sozialen Partei im Kronland Salzburg

Gestorben

Februar
19. Februar: Pater Michael Filz in Michaelbeuern, Professor an der Benediktineruniversität Salzburg, Rektoren des Lyzeums Salzburg, Historiker und Prior der Benediktinerabtei Michaelbeuern
März
1. März: Franz Xaver Gregor Spängler in Salzburg, Salzburger Spediteur aus der Familie Spängler
10. März: Maximilian II. von Bayern, König von Bayern
November
7. November: Peter Nobile in Wien, Wiener Hofbaurat

siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1854 verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1854"