Hauptmenü öffnen

Nina Strasser

Nina Strasser (* 22. November 1973) ist eine erfolgreiche ehemalige Ringerin des A.C. Wals die heute als Journalistin arbeitet.

Leben

Nina Strassers sportliche Karriere startete in der Judosektion des PSV Salzburg. Hier wurde sie von 1985 bis 1987 dreimal Österreichische Meisterin in der Altersklasse U15 und 1988 in der Altersklasse U18. Daneben landete sie in der Allgemeinen Klasse dreimal am Podest bei Österreichischen Meisterschaften, so zum Beispiel als Vizemeisterin 1993 und 1995. Als Erwachsene wechselte sie dann zum Ringen und kam hier für den A.C. Wals startend bereits 1996 zu Weltmeisterschaftsehren: Platz sechs sollten noch ein fünfter Platz in Frankreich 1997, ein weiterer sechster 1998 und Rang acht bei ihrer letzten WM 1999 folgen. Bei ihrer ersten Europameisterschaft in Warschau (POL) holte Nina Strasser am 4. Mai 1997 überraschend Bronze, 1998 und 1999 verlor sie jeweils das Kleine Finale und wurde Vierte.

Nach ihrer Sportkarriere startete Strasser eine zweite Karriere als Sportjournalistin bei den Salzburger Nachrichten. Heute arbeitet die Salzburgerin für das Magazin News.

2012 begleitete Nina Strasser den ehemaligen TV-Moderator Hermes Phettberg (Nette Leid Show), der nach drei Schlaganfällen von der Sozialhilfe lebte, ein Jahr lang mit der Fotokamera und widmete ihm die Ausstellung "Ich will leben" in der FotoSecession Wien.

Quellen