Norbert Meixner

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dr. med. Norbert Meixner (* 1896 in Radenthein, Kärnten; † ) war praktischer Arzt, Sprengelarzt und Bürgermeister in Neukirchen am Großvenediger.

Leben

Norbert Meixner studierte Medizin an der Universität Graz, wo er 1921 promovierte. Von 1925 bis 1931 führte er eine Arztpraxis in Seeboden am Millstättersee (Kärnten) und übersiedelte 1932 nach Neukirchen am Großvenediger. In der NS-Zeit war er von 1938 bis 1939 Bürgermeister der Marktgemeinde Neukirchen am Großvenediger und übernahm auch die Sprengelarztstelle. Von 1941 bis 1942 führte er eine Arztpraxis in Golling und war dann bis 1945 als Feldarzt bei der Wehrmacht tätig.

Nach dem Krieg blieb er in Kärnten, übersiedelte dann jedoch im September 1948 nach Glasenbach, wo er eine eine Arztpraxis führte.

Quellen

  • Brunner, Franz und Stefan Unterwurzacher: 874 Jahre Neukirchen am Großvenediger. Streiflichter aus Geschichte und Gegenwart. Der Versuch einer geschichtlichen Dorfdokumentation. Salzburger Kameradschaftsbund Neukirchen 2003, S. 211.
Zeitfolge