Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

Pfarre Tamsweg

Dekanatspfarrkirche St. Jakob
Wallfahrtskirche St. Leonhard, Ansicht von Marktplatz in Tamsweg aus
Filialkirche Sauerfeld zur Hl. Familie
Die Pfarre Tamsweg ist eine der Pfarren der Erzdiözese Salzburg.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines, Pfarrbereich

Der Pfarrbereich umfasst das Gebiet der Gemeinde Tamsweg abzüglich des Pfarrbereichs der Pfarre Seetal.

Die Pfarre gehört zum Dekanat Tamsweg. Sie bildet mit den Pfarren Lessach und Seetal einen Pfarrverband.

Kirchen

Pfarrer

Hauptartikel Pfarrer von Tamsweg

Pfarrer ist Markus Danner.

Geschichte

Die Urpfarre des Lungaus war die Pfarre Mariapfarr. Die Pfarre Tamsweg wurde in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts errichtet. Zunächst freilich gehörten große Teile des heutigen Gebietes der Marktgemeinde noch zur Pfarre Mariapfarr. 1793 erfolgte eine Reform der Pfarrgrenzen. Später erfolgten noch kleinere Korrekturen und im Jahr 1891 die neuerliche Verselbständigung Seetals, das 1642 Vikariat der Pfarre Tamsweg geworden war.

Seit 1670 war Tamsweg Sitz des Archidiakonalkommissärs für den Lungau und die angrenzende Steiermark, seit 1804 Sitz des Dechants.

Seit 1969 ist in der Erzdiözese das Amt des Dechants nicht mehr an eine bestimmte Pfarrstelle gebunden, vielmehr wird dieser vom Seelsorgspersonal des Dekanates jeweils für sechs Jahre gewählt. Diese Wahl fiel aber im Dekanat Tamsweg bisher immer auf den jeweiligen Pfarrer von Tamsweg.

Nach 1793 gabe es in der Pfarre Tamsweg noch drei, zwischendurch sogar vier Kooperatoren, 2015 verließ der letzte Kooperator Tamsweg. Viele kirchliche Aufgaben werden jetzt von Laien wahrgenommen.  

Quellen

Weblinks