Pfarrkirche Puch

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pfarrkirche Puch

Die Pfarrkirche Puch ist ein gotischer Bau mit Spitzhelmturm in der Tennengauer Gemeinde Puch bei Hallein, der im 14. Jahrhundert erbaut wurde.

Beschreibung

Der barocke Hochaltar stammt aus dem Jahr 1685. im Jahr 1735 wurde das barocke Seitenschiff dazugebaut, worin sich zwei geschnitzte Holzaltäre befinden. An der Kirchenmauer befinden sich mehrere große Grabplatten aus rotem Adneter Marmor, unter anderem auch von Georg Golser (1465 – 1489), Bischof von Brixen.

Besonderheiten

Im Glockhaus der Pfarrkirche ist in einer Nische ein holzgeschnitzter Palmesel mit der Christusfigur untergebracht, der alljährlich am Palmsonntag bei der Prozession mitgetragen wird.

Weiters befindet sich an der Friedhofsmauer straßenseitig in einer Nische ein römischer Meilenstein.

Bildergalerie

Quelle