Ramsauer

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ramsauer ist ein alter Salzburger Familienname.

Herkunft des Namens Ramsauer

Orte mit der Bezeichnung Ramsau bei Berchtesgaden kommen häufig vor und sind daher nicht in allen Fällen als Herkunftsort jedes Familiennamens anzusehen. Ziller führt die Salzburger Ramsauer auf wenige Gutsnamen im Tennengau und im Flachgau zurück.

Salzburger Güter mit der Bezeichnung Ramsau

  • Gut Ramsau (1986 Gasthaus), Ortschaft Hinterwinkl, Gemeinde Elsbethen. Urkundlich kommt dieses Gut 1348 als Ramsertal vor.
  • Der Weiler und die Ortschaft Ramsau in der Gemeinde Faistenau wird ebenfalls 1348 urkundlich als Ramsow erwähnt.
  • Auch ein Gut Ramsau in der Ortschaft Weitenau in der Gemeinde Scheffau ist urkundlich bekannt.
  • Auf dem Gut Ramsau (Ramsegg) in der Ortschaft Georgenberg, Gemeinde Kuchl, wird schon 1394 ein Johannes Ramsauer, Bürger zu Salzburg genannt, 1415 ein Matheus Ramsauer.

Ableitung des Namens Ramsauer

Der Familienname Ramsauer ist bis heute stark verbreitet und wird von Leopold Ziller als von Auen kommend, die mit Rams = Bärlauch bedeckt waren. Bärlauch wurde als Unkraut als Streu gemäht. Vereinzelt könnte auch die Ableitung des Namens Ramsauer vom mittelhochdeutschen rabe (Rabensau) in Frage kommen.

Personen namens Ramsauer im Salzburgwiki

Orte namens Ramsau im Salzburgwiki

Quellen