Stefan Lainer

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
FC Liefering SC-ESV Parndorf 23.JPG

Stefan Lainer (* 27. August 1992 in Seekirchen am Wallersee) ist ein österreichischer Fußballspieler. Er spielt bei Red Bull Salzburg in der Bundesliga als Verteidiger.

Karriere

Stefan Lainers Karriere begann beim SV Seekirchen. Von dort wechselte er 2006 in den Nachwuchs von FC Red Bull Salzburg. Von 2010 bis 2012 spielte er für die Red Bull Juniors in der Regionalliga West, mit der er auch Meister wurde. Nach einem Leihjahr beim SV Grödig wechselte er zum FC Liefering, für den er in der Abwehr spielte. In der Saison 2012/2013 stieg er mit Liefering in die Erste Liga auf.

Nach der erfolgreichen Saison 2013/14, der FC Liefering belegte den 3. Tabellenplatz, wechselte er in der Sommerübertrittszeit 2014 von den Lieferingern zur SV Ried in die Bundesliga. Konstant gute Leistungen brachten ihn in den erweiterten Kader der österreichischen Nationalmannschaft. Im Testspiel gegen Finnland am 28. März 2017 wurde er in der zweiten Halbzeit eingewechselt und feierte damit sein Länderspieldebüt.

Ab Sommer 2014 ist Stefan Lainer bei Red Bull Salzburg unter Vertrag. Im März 2017 wurde er für die Spiele gegen Moldawien (WM-Qualifikation) und Finnland (Test) in den Kader des A-Nationalteams berufen.

Nationalmannschaft

Stefan Lainer spielte für Österreichs U16-, U17-, U18- und U19-Nationalmannschaft.

Erfolge

  • Österreichischer Meister: 2016, 2017, 2018
  • Österreichischer Cupsieger: 2016, 2017
  • Meister der Regionalliga West: 2011 mit SV Grödig, 2013 mit FC Liefering

Trivia

Stefan Lainer ist der Sohn des langjährigen SV-Austria-Salzburg-Spielers Leo Lainer. Seine Schwester Franziska ist ebenfalls Fußballspielerin.

Weblinks

 Stefan Lainer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Quelle

Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "Stefan Lainer"

Kader des FC Red Bull Salzburg in der Saison 2018/19