Hauptmenü öffnen

Hermann Scheipl

Hermann Scheipl

Hermann Scheipl (* 18. Jänner 1965) ist Unternehmer und amtierender ÖVP-Bürgermeister der Flachgauer Gemeinde Schleedorf.

Vorgestellt

Ein B52 hat es in sich. Nicht umsonst ist der Cocktail nach dem gleichnamigen US-Langstreckenbomber benannt. Barkeeper brauchen für seine Zubereitung jedoch eine ruhige Hand. Denn die Zutaten – Kaffeelikör, Bailey's und Rum – sollen möglichst vorsichtig ins Glas gegossen werden, damit sich die Flüssigkeiten nicht vermischen – in einer überfüllten Bar ein Ding der Unmöglichkeit, wäre da nicht Hermann Scheipl.

Der Schleedorfer ist technischer Entwickler. Als solcher hat er eine Maschine gebaut, die einen perfekten B52 kreiert – in fünf Sekunden und mit flippigem Lichtspiel dazu. Für den Auftraggeber, die "mix2rent" in Berchtesgaden, soll Scheipl jetzt auch noch einen elektronischen Dispenser für bis zu acht Flüssigkeiten entwickeln.

Selbstständiger Entwickler ist Scheipl seit 2001. Zuletzt war er mit Thomas Schuster Geschäftsführer des Produktentwicklungsunternehmens "Panwerk". "Wir haben die Firmen jetzt aber getrennt, so kann ich mich voll auf die Technik konzentrieren", sagt Scheipl. 2008 gründete er die Mechatronik-Manufaktur "Metron".

Seinen Berufsweg begann Scheipl als Radio- und Fernsehtechniker, später wechselte er in die Medizintechnik, war fünf Jahre Fertigungsleiter bei "Tecan". 2003 übersiedelt er für sieben Monate zu VW nach Wolfsburg, optimiert dort die Arbeitsschritte für die Innenverkleidung des 5er-Golfs. Danach entwickelte er eine Espresso-Maschine für Bosch-Siemens.

Seit 2002 ist Hermann Scheipl Obmann des USV Schleedorf.

Bei den Bürgermeisterwahlen am 1. März 2009 löste Scheipl mit 59,5% der Stimmen SPÖ-Bürgermeister Georg Wallner im Amt ab.

Quelle

  • Salzburger Nachrichten
Zeitfolge