Iphigenia Steingruber

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schwester Iphigenia Steingruber (* 11. Mai 1885; 10. März 1957) war eine Barmherzige Schwester und Schulleiterin der Pinzgauer Volksschule Bruck an der Großglocknerstraße.

Leben

Schwester Iphigenia Steingruber kam im September 1905 als Lehrerin an die Volksschule in Bruck, wo sie bis 1938 und erneut ab 1946 tätig war. Im September 1947 übernahm sie für zwei Jahre provisorisch die Schulleitung, gab sie jedoch im Juli 1949 wieder ab und trat am 31. Dezember 1950 in den Ruhestand.

Ehrungen

In Würdigung ihrer Verdienste verlieh ihr die Gemeinde Bruck an der Großglocknerstraße am 8. September 1955 das Ehrenbürgerrecht.

Quellen

  • Effenberger, Max: Brucker Heimatbuch. Aufzeichnungen zum Erinnern, Nachdenken und zum gegenseitigen Verstehen. Gemeinde Bruck an der Großglocknerstraße (Selbstverlag) 1984, S. 352.
Zeitfolge
Vorgänger

Elfriede Kasper

Schulleiter der Volksschule Bruck
19471949
Nachfolger

Johann Frauscher