1905

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahre

 |  19. Jahrhundert |  20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
 |  1870er |  1880er |  1890er |  1900er | 1910er | 1920er | 1930er |
◄◄ |   |  1901 |  1902 |  1903 |  1904 |  1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | | ►►

Alle Artikel zum Jahr 1905:

Ereignisse

In diesem Jahr
... legt der später in Salzburg lebende Orgelbauer Max Dreher in Konstanz die Gesellenprüfung ab
... der Gemeindearzt von Oberndorf Leopold Kohr heiratet die Apothekerstochter Romana Müller
... lässt Nicolaus Gaertner die erste "Wartenfelser Jausenstation" erreichten
... wird die Raiffeisenbank MauterndorfTwengObertauern gegründet
... wird mit Erlaubnis des Kaisers Franz Joseph I. die Schutzhütte Kaiser Franz Josef Haus auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe im Glocknergebiet erbaut
... wird die Salzburger Mozartkugel von Paul Fürst auf der Weltausstellung in Paris mit einer Goldmedaille ausgezeichnet[1]
... wird in Zell am See zur Belebung des Wintersports ein Wintersportfest durchgeführt
... wird Andreas Mudrich Direktor des Salzburger Landesregierungsarchiv
Jänner
1. Jänner:
... wird im Observatorium Sonnblick am Hohen Sonnblick (3 105 m ü. A.) mit –37,2°C die absolut tiefste je in Österreich gemessene Temperatur registriert
... kommen die beiden Pfarren, Koppl und Plainfeld, zum Dekanat Thalgau, zu dem sie bis heute gehören
Februar
15. Februar: erhält der Giselakai in der Stadt Salzburg nach der zweitältesten Tochter von Kaiser Franz Joseph I. und Kaiserin Elisabeth, Gisela, seinen Namen
17. Februar: wird die Hubert-Sattler-Gasse nach dem Landschaftsmaler Hubert Sattler benannt
März
2. März: fasst der Salzburger Gemeinderat den Beschluss zur Namensgebung der Arenbergstraße
4. März: wird der Beschluss der Namensgebung für die Vierthalerstraße im Salzburger Stadtteil Neustadt gefasst
27. März: wird in der Stadt Salzburg die Rudolf-Spängler-Straße in der Elisabeth-Vorstadt nach Dr. Rudolf Spängler benannt
April
1. April: Richard Tomaselli betreibt das Café Central an der Schwarzstraße Nr. 8 gegenüber dem Bazargebäude in der Neustadt von Salzburg
7. April: Beschluss der Namensgebung des Josef-Mayburger-Kais
18. April: fällt der Beschluss, die Schlägergasse nach Hans Schläger, dem zweiten Chefdirigenten des Mozarteum Orchesters zu benennen
Mai
17. Mai: wird Wolfgang Stockhammer zum Abt der Benediktinerabtei Michaelbeuern gewählt
Juni
18. Juni: der Makartsteg in der Stadt Salzburg wird eröffnet
Juli
23. Juli: feiert die Freiwillige Feuerwehr Radstadt ihr 30jähriges Jubiläum
September
15. September: Franz Wolfgang Mayr über seinen Besitz (Gablerbräu, Gablerkeller und Rauchenbichlerhof) seinen Söhnen Franz und Fritz
20. September: eröffnet Kaiser Franz Joseph I. die Nordrampe der Tauernbahn von Schwarzach-St. Veit bis Bad Gastein
Dezember
1. Dezember:
... wird Opernsänger Richard Mayr zum Kammersänger ernannt
... wird die Freiwillige Feuerwehr Seeham gegründet

Geboren

In diesem Jahr
... Liesl Geisler-Scharfetter, Wirtin im Krimmler Tauernhaus
... Richard Willfort, Biologe
... Grete Weiskopf, Schriftstellerin
Jänner
11. Jänner: Georg Blattl, Ing., Miteigentümer der Brauerei Blattl in Saalfelden
26. Jänner: Maria Augusta Kutschera, verheiratete Maria Augusta Freifrau von Trapp, die durch den Film Sound of Music weltberühmt wurde
30. Jänner: Agnes Primocic, KPÖ-Gemeinderätin in Hallein und Symbolfigur des Widerstandes gegen das NS-Regime
Februar
3. Februar: Blasius Skerl, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
Juni
13. Juni: Justine Purkrabek in Lessach, Direktorin der Volksschule Lessach
13. Juni: Anton Schober, Salzburger Landesamtsdirektor
16. Juni: Hans Gassner in Wien, Architekt
17. Juni: Katharina Huemer in Gnigl, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
29. Juni: Hans Lepperdinger, Oberst, dem es zu verdanken ist, dass die Stadt Salzburg zu Kriegsende des Zweiten Weltkriegs 1945 nicht zerstört wurde
Juli
23. Juli: Leopold Engleitner in Strobl, KZ-Überlebender
September
13. September: Matthäus Kainzbauer, Bezirkshauptmann von St. Johann im Pongau
November
8. November: Jean Baptiste Chadebaud in Ivry-sur-Seine bei Paris, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
Dezember
28. Dezember: Franz Wasner, Priester, Missionar und der künstlerischer Leiter des Familienchors der Trapp-Familie

Gestorben

In diesem Jahr
... Anton Richter, Bergwerks- und Fabriksbesitzer, Mäzen von Krimml
Jänner
27. Jänner: Wilhelm Mayrwieser, Oberlehrer und Chorleiter von Eugendorf
Februar
6. Februar: Eduard Richter, Geograf, nach ihm ist die Richterhöhe am Mönchsberg benannt
März
28. März: Friedrich Königsberger in Michaelbeuern, Professor am Akademischen Gymnasium und Abt der Benediktinerabtei Michaelbeuern
Juni
2. Juni: Karl Billerhart in Oberdorf, Gründer und erster Kommandant der Oberndorfer Feuerwehr
7. Juni: Carl Kellner in Wien, Dr., Ehrenbürger der Stadt Hallein und Gründer der Halleiner Papierfabrik
11. Juni: Ignaz Harrer in Salzburg, Bürgermeister der Stadt Salzburg sowie Abgeordneter zum Salzburger Landtag
August
5. August: Richard Schuster in Salzburg, Salzburger Landesarchivar

siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1905 verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1905"

Fußnoten

  1. Weltausstellung war es aber keine - siehe Artikel Salzburg auf Weltausstellungen