Lotte Lehmann

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lotte Lehmann

Charlotte Lehmann (* 27. Februar 1888; † 26. August 1976 in Santa Barbara, Kalifornien) war eine deutsch-amerikanische Sopranistin.

Salzburgbezug

Lehmann trat zwischen 1926 und 1937 alljährlich bei den Salzburger Festspielen auf, u. a. in Der Rosenkavalier, Fidelio und Die Meistersinger von Nürnberg.

Das Salzburger Volksblatt schrieb in ihrer Ausgabe vom 2. August 1937: "Liederkonzert Lotte Lehmann - Bruno Walter. In jeder Salzburger Festspiel- und in jeder Wiener Wintersaison bildet das Konzert Lotte Lehmann - Bruno Walter einen Höhpunkt. Ein Bericht über das Sonntags-Vormittagskonzert, das im überfüllten Großer Saal des Mozarteums [...] stattfand, müßte mit dem Zitat von der berühmten Stecknadel beginnen, die nicht auf den Boden fallen kann. .."

1970 wurde die Lotte-Lehmann-Promenade in Salzburg-Aigen nach ihr benannt.

Weiterführend

Für Informationen zu Lotte Lehmann, die über den Bezug zu Salzburg hinausgehen, siehe zum Beispiel den Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum selben Thema

Bilder

 Lotte Lehmann – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Quellen

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "Lotte Lehmann"