Bernhard Ponemayr

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bernhard Ponemayr, Foto von Hannes Taferner
Auszeichnung von Bernhard Ponemayr mit dem Verdienstzeichens des Landes Salzburg

Bernhard Ponemayr (* 10. Dezember 1936) ist Kustos des Denkmalhofs Gererhof in der Tennengauer Gemeinde Annaberg-Lungötz.

Vorgestellt

Museum. Feste Schuhe, Stutzen und eine Gamslederne. Dieser Mann liebt die Tradition und sein Museum.

Seit gut zehn Jahren führt Bernhard Ponemayr ehrenamtlich den Annaberger Gererhof. Der 74-Jährige kennt die alten Gerätschaften wie Pflug und Dreschflegel. Er hat als Kind damit gearbeitet. Aufgewachsen auf einem Bergbauernhof mit sieben Geschwistern, hat er beobachten gelernt: „Ich habe den Erwachsenen zugeschaut und es ihnen nachgemacht.

In der Landwirtschaftsschule Kleßheim lernte der Bischofshofener alles, was ein landwirtschaftlicher Facharbeiter wissen muss.

Da er daheim keine Zukunft sah, fing er als junger Mann in einer Bank an. Seine Arbeit führte ihn 1962 nach Annaberg. Da leitete Ponemayr „vorübergehend“ die örtliche Bank. „Der Bürgermeister war ihr Obmann. Er hatte keinen Führerschein. So wurde ich auch zum Fahrer“, erinnert sich Ponemayr. Auf diese Weise lernte er schnell die Familien und ihre Geschichten kennen.

Seit seiner Pensionierung und nach 35 Jahren Bankgeschäften widmet sich Ponemayr nun dem Wandern, Fotografieren und dem Gererhof. Um das alte Gemäuer zu beleben, veranstaltet er gemeinsam mit seiner Familie und vielen Helfern gesellige Frühschoppen mit Volksmusik. Fleischkrapfen bereitet der Vater dreier Kinder mit seiner Frau Theresia daheim zu. In der Rauchkuchl des Museums werden sie in der großen Pfanne auf offenem Feuer gebacken. Außerdem belebt der Kustos das Museum mit Ausstellungen.

Ponemayr wird im Dezember 2011 75 Jahre alt. Dann liegen zehn Jahre Gererhof hinter ihm. Damit neue Ideen ins alte Haus einziehen, sucht der Pensionist einen Nachfolger. Langweile droht ihm in Zukunft nicht. Er möchte sich vor allem seiner großen Leidenschaft, der Fotografie, widmen.

Seit Beginn des SN-Fotoblogs 'Schöne Heimat' gehört er zu den aktivsten Teilnehmern und er hat neben den vielen fotografischen Beiträgen und Kommentaren schon mehrmals auch für die Teilnehmer des Fotoblogs gemeinsame naturwissenschaftliche Wanderungen in der Landschaft Annabergs sowie Treffen im Heimatmuseum Gererhof organisiert und geleitet.


In der Ausgabe 2020 des Salzburger Bauernkalenders wird die Lebensgeschichte von Bernhard Ponemayr mit einem sechsseitigen Beitrag samt eindrucksvollen Bildern durch den Bauernkalender-Autor Arno Müller trefflich beschrieben.

Ehrung

In einem Festakt in der Residenz wurde Bernhard Ponemayr am 12. November 2019 von Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer mit dem Verdienstzeichen des Landes Salzburg ausgezeichnet.

Bildergalerie

Weblinks

Quellen