Catarina Carsten

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Catarina Carsten (* 23. April 1920 in Magdeburg, Deutschland) ist eine in Puch bei Hallein lebende Schriftstellerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Carsten zog aus ihrer ostdeutschen Heimat nach dem Zweiten Weltkrieg nach Bayern und arbeitete dort als Journalistin und Schriftstellerin. Nach ihrem Umzug nach Puch 1964 verlegte sie sich bald komplett auf die freie Schriftstellerei.

1977 folgten erste Preise für ihre Arbeit. 1984 arbeitete sie als 1. Rauriser Marktschreiberin für die Rauriser Literaturtage und präsentierte ihre Erinnerungen später in dem Buch Das Tal vor meinem Fenster (1997). Von 1988 bis 1995 war sie Präsidentin des Salzburger P.E.N.-Clubs.

Ihr erfolgreichstes Buch war das 1983 erschienene Der Fall Ottillinger, in dem sie die Verschleppung einer österreichischen Beamtin nach Russland 1948 beschrieb.

Als Journalistin veröffentlicht sie auch immer wieder in den Salzburger Nachrichten.

Sie war mit dem 2008 verstorbenen Musikpädagogen Hermann Regner verheiratet. Ihr Enkel Tobias Regner war 2006 Sieger der dritten Staffel der Castingshow Deutschland sucht den Superstar.

Preise

  • Kulturpreis St. Johann für Lyrik (1995)
  • Preis für christliche Literatur (1984)
  • Rauriser Kurzgeschichten Preis (1977)
  • Alma-Johanna-Koenig-Preis für Lyrik und Kurzprosa (1977)

Werke

  • Noch ist es Zeit: Engel, Marien und Heilige. Salzburg, 2007.
  • Glück und Glas. Lebendige Erinnerungen. Edition Doppelpunkt, Wien 2004.
  • Auf Nimmerwiedersehen. Berliner Kellernotizen aus den Jahren 1943 - 1945. Edition Doppelpunkt, Wien 2001.
  • Im Labyrinth der tausend Wirklichkeiten. Gedichte. Wien 1999.
  • Das Beste von der Welt. Kindergeschichten für Erwachsene. 1998.
  • Hungermusik. Ein autobiographisches Skizzenbuch ohne Ende. Wien 1997.
  • Zwischen Rose, Chimäre und Stern. Gedichte. Wien 1996.
  • Wenn es am schönsten ist. Erzählungen. Wien 1995.
  • Psychisch krank. Bericht einer Journalistin aus einer offenen Nervenklinik. Herder Verlag, 1990.
  • Der Fall Ottillinger. Eine Frau im Netz politischer Intrigen. Herder Verlag, 1983

Quellen

Carsten, Catarina