Diskussion:Johannes Graf von Moy (Sohn)

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Macht sich das neue Salzburgwiki mit solchen Einträgen ohne Infowert nicht lächerlich???

wenn du mehr info liefern kannst, nur zu! der eintrag muss von einem "begeisterten mitarbeiter" stammen - und wer sind wir, dass wir ihn sofort rauslöschen, weil er nicht akademisch genug ist. ganz im gegenteil: es soll andere dazu anregen, selbst etwas beizutragen.
und außerdem: der infowert des salzburgwiki ist nur so gut, wie die leute die darin schreiben. in anlehnung an kennedy: frag nicht was das salzburgwiki für dich tun kann, sondern frag was du für das salzburgwiki tun kannst. je mehr leute mitarbeiten, desto besser wird der inhalt werden. also: mitarbeiten und nicht nur anonym kritisieren ;-) --Mecl67 18:41, 24. Mär 2007 (CET)

Der Herr Majestaet Graf Moy ist wunderbar und ganz schoen. Lang leben zum ihnen. Er sieht also gut aus und jemand wünscht ihm ein langes Leben oder was soll das heißen. Superartikel !!!! Wenn das eure Qualität ist dann auf Nimmerwiedersehen!!! Sorry! Übrignes Grafentitel gibts hierzulande doch schon lange nicht mehr oder ist der schöne langlebige Herr Graf kein Österreicher? Apropos Mitarbeiten: Dient so ein Wiki der InformationsSUCHE???? Also ich bin über den Herrn Grafen nicht schlauer geworden.

na sicher bist du schlauer, ich bin mir sicher du wusstest vorher nicht, dass er "wunderbar" und "ganz schoen" ist. ansonsten kann ich mich nur wiederholen ... siehe oben. --Mecl67 08:13, 25. Mär 2007 (CEST)
Interessanter Beitrag von Hr. Unbekannt! Meckern kann er, suchen und finden will er, aber beitragen scheint seine schwache Seite zu sein. Es gäbe da ein paar wiki-Grundregeln - würde man diese zunächst gelesen haben, wäre der Ton hier vielleicht ein sachlich-vernünftigerer.
Adelige Titel sind in Österreich nur als offizielle Bezeichnung nicht mehr erlaubt. Sehr wohl darf sich ein Graf oder Baron aber privat so nennen oder anreden lassen. Wenn du die wiki-beiträge auf anderen wikis lesen würdest, könntest du feststellen, dass diese durchaus noch angeführt werden. Benutzer:Peter Krackowizer 08:32, 25. Mär 2007 (CEST)


Es gibt aber keine Regel dass jemand der einen in der Luft hängenden Satz, mehr war das nicht findet, dazu einen Artikel schreiben muss. Aber mit einfacher sachlicher Kritik seid ihr wohl (leider) überfordert. Schade. Ein Wiki sollte doch Fragen beantworten nicht neue Fragen, und schon gar nicht die essentielle Frage danach worum oder um wen es hier eigentlich geht aufwerfen. Dachte ich zumindest nach dem ich auf eurer durchaus interessanten Hauptseite gelandet war. Fazit: Guter erster Eindruck, der jedoch sofort wieder - nicht zuletzt durch diese Anpöbelung - verloren ging. Der einfache Leser als unerwünschte Person aber Hauptsache die SN-VIPS finden hier ihre Namen wieder? Schwach. Im Grunde ist so ein Salzburgwiki aber eine gute Idee. Vieleicht braucht ihr auch einfach noch etwas Anlaufzeit.

also, ganz ohne stress: sachliche kritik schreibe ich nicht mit drei oder vier rufzeichen. sachliche kritik war dein erster satz, und der wurde ganz sachlich beantwortet. ein wiki - und gerade auch ein wiki im frühen stadium, wie du bei deiner letzten wortmeldung schreibst - braucht eine anlaufzeit, um eine vielzahl interessanter artikel aufzuweisen. und es braucht menschen, die bereit sind, daran mitzuarbeiten. das macht den einfachen leser nicht schlechter, und vielleicht findet der einfache leser sogar auch einmal einen anlassfall, zum schreiber zu werden. aber als "einfacher leser" sollte ich dann halt auch nicht gleich mit drohungen auffahren wie Superartikel !!!! Wenn das eure Qualität ist dann auf Nimmerwiedersehen!!!. in einem wiki arbeiten leute, die damit kein geld verdienen, also muss es auf einem ausgeglichenen geben und nehmen beruhen. --Mecl67 14:11, 25. Mär 2007 (CEST)

Quelle

Ich würde gerne wissen woher diese Aussagen des Grafen von Moy kommen sollen. Wann hat Wiki Ihn interviewved oder sind diese Aussagen von Ihm aus vorhergehenden Interviews? Meines Achtensens haben Sie hier verschiedene Teile aus verschiedenen Interviews zusammengerafft und aus dem Kontext gerissen um ein gewisses Bild vom Grafen Moy zu schaffen. Kein Wort ist erwähnt über seine Verdienste für die Stadt Salzburg und das Dorf Anif, seiner Liebe zur Kunst und seiner Förderung desser. Noch weniger natürlich seine enorme Grosszügigkeit gegenüber diversen Wohltätigkeitsorganisationen wie z.b Bauern helfen Bauern und The American Austrian Foundation. In Ihrer eingeschränkten links-orientierten Weltanschaung ist nur die negative Seite eines Adeligen von Relevanz und nicht seine Verdienste als Person. Bitte seien sie so nett und zeigen von jetzt an das ganze Bild und lassen den Leser entscheiden wass er davon hält.

die quelle ist, wie im artikel vermerkt, ein beitrag in den salzburger nachrichten vom 6. nov 2000. gerne kannst du seine verdienste hier weiter ausführen, ich hatte leider keinen zugang zu solchen quellen, bittet Mecl67 19:22, 2. Jun. 2008 (CEST)