Geoffrey Keyes

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Generalleutnant Geoffrey Keyes (* 30. Oktober 1888 in Fort Bayard, New Mexico; † 17. September 1967) war ab 1947 der Oberbefehlshaber der United States Forces in Austria.

Salzburgbezug

Schon am 2. Juli 1945 kommt Generalleutnant Geoffrey Keyes nach Salzburg, um hier das Kommando über die amerikanische Besatzungszone zu übernehmen.

Eines der drei Salzburger Freibäder, das Aya-Bad, wobei Aya für American Youth Association steht, wurde am 15. August 1950 von ihm mit den Worten eröffnet: „Dieses Schwimmbad ist ein Geschenk an die Jugend von Salzburg als freundschaftliche Geste des Volkes der Vereinigten Staaten.“

Am 2. Oktober 1950 nimmt er dann als bisheriger US-Hochkommissar für Österreich und Oberbefehlshaber der US-Streitkräfte in Österreich Abschied und kehrt in die USA zurück. Er wird in Salzburg feierlich verabschiedet. Seine Nachfolge tritt Generalmajor Stafford LeRoy Irwin an.

Als Erinnerung wurde die General-Keyes-Straße in Salzburg - Lehen nach ihm benannt.

Quellen

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "Geoffrey Keyes"
  • Einträge im Salzburgwiki