Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

Jakob Hacksteiner

Jakob Hacksteiner (* 12. September 1870 in Goldegg; † 23. Juli 1962 in Salzburg) war Bürgermeister der damaligen Gemeinde Morzg.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Jakob Hacksteiner war Tischler von Beruf und er wohnte in der Morzger Straße Nr. 36.
Im Nebengebäude an der Nordseite seines Wohnhauses war die Werkstatt seiner Bau- und Möbeltischlerei.

In der Zeit von 1922 bis 1938 war Jakob Hacksteiner Bürgermeister der Gemeinde Morzg, die bis 1938 eine eigenständige Gemeinde war. Seine Amtszeit endete zu Ende des Jahres 1938 durch die Eingemeindung der Gemeinde Morzg als einen weiteren Stadtteil der Stadt Salzburg.

Bürgermeister Jakob Hacksteiner erwarb sich in seiner Amtszeit großes Ansehen, insbesondere weil er sich in Morzg für den sozialen Wohnbau (in der Bernardigasse Haus Nr. 11,13,15,17 ) und die Errichtung der Wasserleitung sehr einsetzt hatte. In den 1920er und 1930er Jahren waren dies für den kleinen Ort am Land damals große Errungenschaften.

Ehrung

Nach ihm ist im Salzburger Stadtteil Morzg der Jakob-Hacksteiner-Weg benannt.

Bildergalerie

An Jakob Hacksteiner erinnern einige Inschriften an folgenden Gebäude und Bauten:

Quelle

Zeitfolge