1933

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahre

 |  19. Jahrhundert |  20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
 |  1900er |  1910er |  1920er |  1930er | 1940er | 1950er | 1960er |
◄◄ |   |  1929 |  1930 |  1931 |  1932 |  1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | | ►►

Alle Artikel zum Jahr 1933:

Ereignisse

In diesem Jahr
... wird Felix Osendorfer Kooperator in der Pfarre Bürmoos
... wird Andreas Krallinger österreichischer Juniorenmeister in der Alpinen Dreierkombination
... wird Kajetan Mühlmann Mitglied der illegalen NSDAP
... wird Herbert Mader Mitglied der SA
... wird Franz Xaver Klaushofer Pfarrer von Faistenau
... wird Alphons Mels-Colloredo Bezirkshauptmann von Tamsweg
... wird Franz Fuchs zum Ehrendomherrn ernannt
... habilitierte sich Hans Sedlmayr an der Universität Wien
... wird Karl Schinwald zum Priester geweiht
... wird das Hotel Funcke am Prebersee eröffnet
... zieht der Maler Eduard Bäumer in die Grasmayr-Villa
... wird der SK Juventus Salzburg aufgelöst
... dirigiert Bruno Walter die Neuinszenierung von Richard Wagners Tristan und Isolde bei den Salzburger Festspielen
... wird die Knoll Internationale Transporte GmbH als Firma Martin Knoll gegründet
... wird der Satzstein in Hintersee zum Naturdenkmal erklärt
... wird Schweiger Eis gegründet
... wird am Dürrnberg eine Kopfaplike gefunden
... wird der spätere Erzbischof Karl Berg in Rom zum Priester geweiht
... entsteht in Ainring ein kleiner Flughafen
... wird der SAK 1914 Fußball-Landesmeister, in der Amateurstaatsmeisterschaft scheidet er im Viertelfinale gegen SV Urfahr aus
... löst sich die Christlichsoziale Partei auf und geht in der Vaterländischen Front auf
... wird der SK Bischofshofen gegründet
... erscheint der letzte Band des Salzburger Urkundenbuchs
... wird Rudolf Simel Mitglied der illegalen NSDAP
... wird Bernhard Allerberger Mitglied der illegalen NSDAP
... verlässt Bruno Walter nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten Berlin und emigriert nach Wien
... kommt Anton Hufler als Vertreter der Heimattreuen Volksgemeinschaft in die Gemeindevertretung von Bad Gastein
... wird Friedl Schobersteiner Eremit in der Einsiedelei St. Georg am Palfen
März
4. März: die politischen Veränderungen der 1930er-Jahre finden in der Ausschaltung des Nationalrates einen ihrer zwei undemokratischen Höhepunkte
Mai
1. Mai: wird in Anwesenheit von Landeshauptmann Franz Rehrl und Bürgermeister Max Ott der Kolping-Platz eröffnet
7. Mai: Peter Gaßner in Leogang, Pfarrer von Leogang, wird mit dem Goldenen Ehrenzeichen der Republik Österreich ausgezeichnet
Juni
In diesem Monat
... kommt es bei einem Spiel zwischen dem SSK und dem SAK zu Ausschreitungen, der SSK wird kurzfristig gesperrt, aber nach wenigen Wochen begnadigt, da der Spielbetrieb gefährdet gewesen wäre
... wird Franz Hofer wegen illegaler Tätigkeit für die NSDAP zu zwei Jahren Haft verurteilt
1. Juni: tritt die 1000-Mark-Sperre in Kraft, die den Salzburger Fremdenverkehr schwer trifft
19. Juni: tritt Petrus Weindl als Abt von Michaelbeuern zurück
Juli
2. Juli: findet das letzte Gaisbergrennen vor dem Zweiten Welktrieg unter der Dominanz der italienischen Rennteilnehmer statt
30. Juli:
... gewinnt der SAK 1914 den Salzburger Fußballcup durch einen 5:1 Sieg über Hertha Salzburg
... eine neue Oberascher-Motorspritze der Löschzug St. Jakob der Freiwilligen Feuerwehr Puch wird gesegnet
August
17. August: findet im Festspielhaus die Premiere von Goethes Faust in der Inszenierung von Max Reinhardt statt
25. August: der Parkplatz Kaiser-Franz-Josefs-Höhe I auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe an der Gletscherstraße, einer Stichstraße der Großglockner Hochalpenstraße, wird fertiggestellt
30. August: wird der zu zwei Jahren Haft verurteilte Franz Hofer von SS-Männern gewaltsam aus der Haft befreit
September
1. September:
... beginnen die Bauarbeiten für die Reichsautobahn München - Salzburg
... wird Franz Nickerl Direktor der Volksschule Leogang
9. September: wird im Hotel Bahnhof in Hallein der Skiklub Hallein gegründet
13. September: wird der SV Austria Salzburg im Gasthof Zum schwarzen Rössl (Priesterhausgasse, Stadt Salzburg) durch den Zusammenschluss der beiden Salzburger Stadtvereine FC Hertha (1923) und FC Rapid (1928) als "Sportvereinigung Austria Salzburg" offiziell gegründet
15. September: die neugegründete SV Austria Salzburg spielt ihr erstes Spiel gegen Heeressportverein Wien (6:0)
17. September: erstes Meisterschaftsspiel (Liga Oberösterreich Salzburg) gegen Germania Linz (4:4)
Oktober
15. Oktober: findet im Hotel Lebzelter in Zell am See die Vertreterversammlung des Salzburger Landesskiverbandes statt
22. Oktober: wird Eduard Kainberger (SAK 1914) als erster Salzburger in die österreichische Amateur-Nationalmannschaft berufen
29. Oktober: wird der spätere Kardinal Franz König zum Priester geweiht
November
In diesem Monat
... findet das erste Fußballspiel SV Austria Salzburg gegen SAK 1914 auf dem Austria-Platz in Lehen statt, die Nonntaler gewinnen 2:0
Dezember
16. Dezember: verliert das Bankhaus A. Lammer & Co die Bewilligung einen Bankbetrieb zu führen

Geboren

In diesem Jahr
... Waldemar Steiner, Hotelier, Notar und Bürgermeister-Stellvertreter (FPÖ) der Stadt Salzburg
... Egon Dornauer in Hallein, Motorradrennfahrer
... Margarete Czerny, Wirtin
... Fritz Saile, Fußballspieler des SV Austria Salzburg
... Inge Neureiter, Volksschuldirektorin i. R. der Volksschule Gaißau
Jänner
1. Jänner: Walter John in Tschechien, Unternehmer
2. Jänner: Julian Frick in Leogang, Univ.-Prof. Dr. med.
12. Jänner: Friedrich Meister, Direktor der Volksschule Seetal
29. Jänner: Ingeborg Neureiter, ehemalige Direktorin der Volksschule Gaißau
31. Jänner: Ernst Hilber, Turner und Wirtschaftstreibender
März
5. März:
... Josef Zenzmaier, Bildhauer, in Kuchl
... Walter Kasper in Heidenheim an der Bren, emeritierter Kurienkardinal
23. März: Adolf Haslinger, promovierter Anglist, habilitierter Germanist, war zwischen 1995 und 2001 der längst dienende Rektor der Universität Salzburg
30. März: Walter Hörl in Zell am See, erfolgreicher Tennisspieler
April
3. April: Franz Nikolasch, Univ.-Prof. Dr., Vorstand i. R. des Instituts für Liturgiewissenschaft der Theologischen Fakultät in Salzburg, Vorsitzender i. R. des Landeskulturbeirats
7. April: Adolf Arnold, Vizebürgermeister und kurzzeitiger Bürgermeister von Puch bei Hallein
24. April: Helmuth Lohner in Wien, Schauspieler
Mai
7. Mai: Axel Corti, Regisseur, Radiomacher und Lehrer
19. Mai: Karl Karel in Wien, ehemaliger Spieler des SV Austria Salzburg
23. Mai:
... Wilhelm Sauberer, Journalist und Chefredakteur der Salzburger Volkszeitung
... Anton Zehner, Bürgermeister und Ehrenbürger der Gemeinde Göriach
... Richard Krivanec in Salzburg, langjähriger Kammeramtsdirektor der Wirtschaftskammer Salzburg
... Rudolf Ratzenberger in Salzburg, ehemaliger PVA-Direktor und langjähriger Funktionär des Österreichischen Jugendherbergsverbandes
Juni
13. Juni:
... Georg Neureiter in Kuchl, Msgr., Priester
... Helga Lammel, Buchbindermeisterin, Enkelin des Gründers der Firma Lammel Buchbinderei und Kranzschleifendruckerei am Mozartplatz in der Salzburger Altstadt
Juli
2. Juli: Franz Krispler, Priester
5. Juli: Michael Heltau, Schauspieler
14. Juli: Friedrich Unterberger in Hermagor, Kärnten, Professor für Posaune am Salzburger Mozarteum
30. Juli: Hannes Ehrhardt, Honorarkonsul
August
3. August: Anton Zottl in Wien, Salesianerpater, Jugendseelsorger und Gründer des Salzburger Studentenwerks
September
23. September: Herbert Goetz, ehemaliger Direktor der Hauptschule Walserfeld
Oktober
15. Oktober: Anton Aichhorn in Großarl, Salzburger Mundartdichter
November
29. November:
... Gottfried Grilnberger, Journalist
... Franz Haubner, Stadtbaumeister in Salzburg
Dezember
13. Dezember: Wilhelm Kerschbaumer, Hofrat Dipl.-Ing., pensionierter Beamter des Landes Salzburg
30. Dezember: Eugen Wiesberger in Linz, Ringer

Gestorben

In diesem Jahr
... Albert Schett in Piesendorf-Fürth, Postmeister und Postwirt sowie Fremdenverkehrspionier
... Anton Keldorfer, Direktor der Volksschule Nonntal
Februar
9. Februar: Richard Löwit in Berlin (ermordet), ein aus Salzburg deportiertes Opfer des Nationalsozialismus
März
6. März:
... Franz Hinterstoisser in Wien, Offizier, Militärschriftsteller und Pionier der österreichischen Luftfahrt
... Andrej Karlin in Maribor, Bischof von Triest und Lavant
19. März: Artur Stölzel in Salzburg, Dr., Rechtsanwalt, Reichsratsabgeordneter, langjähriger Landtagsabgeordneter und Salzburger Landeshauptmann-Stellvertreter
April
7. April: Wilhelm Erben, Historiker
Mai
20. Mai: Anton Künst in Schleedorf, Priester
31. Mai: Olivier Klose in Wien, Salzburger Archäologe und Entdecker der Schnabelkanne am Dürrnberg
Juli
9. Juli: Franz Hofer in Bad Ischl, Landesschulinspektor in Oberösterreich und Politiker der Christlichsozialen Partei Salzburg
August
19. August: Josef Engl am Gaisberg, ein Neumarkter Tischler, Segelflieger und Flugzeugkonstrukteur
Oktober
9. Oktober: Ludwig Zeller, Salzburger Unternehmer und Inhaber der Andre-Hofer-Feigenkaffeefabrik
November
28. November: Anton Brandstätter in Hallwang; Geistlicher Rat, Studienrat, Gymnasialprofessor am Erzbischöflichen Privatgymnasium Borromäum
Dezember
12. Dezember: Robert Porndorfer, Leiter des Botanischen Gartens

siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1933 verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1933"