Matthias Schnöll (Anif)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Matthias Schnöll (* 3. Oktober 1852 in Anif; † 19. Mai 1918 ebenda)[1], war Holznerbauer und Gemeindevorsteher der Flachgauer Gemeinde Anif.

Leben

Matthias Schnöll war der Sohn des Holznerbauern Joseph Schnöll und seiner Frau Anna, der Tochter des Vorderwimbauern Peter Schnöll.[2]

Seit 1889 war er verheiratet[3] mit Anna, geborene Pichler (* 30. März 1855; † 12. November 1924)[4], die ihm sechs Kinder schenkte:

  • Anna (* 12. Mai 1890)[5], die Mutter des NS-Opfers Anna Maria Kammeringer,
  • Mathias (* November 1891; † 17. Jänner 1893)[6]
  • Martin (* 19. August 1892; † 22. Oktober 1978)[7]
  • Maria (* 3. Jänner 1895; † 29. Jänner 1959)[8]
  • Theresia (* 13. Oktober 1896; † 28. Dezember 1896)[9]
  • Rosa (* 17. Juli 1898; † 28. Dezember 1896)[10]

Von 1915 bis 1919 war er Gemeindevorsteher der Gemeinde Anif.

Quellen

Einzelverweise

Zeitfolge