1919

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahre

 |  19. Jahrhundert |  20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
 |  1880er |  1890er |  1900er |  1910er | 1920er | 1930er | 1940er |
◄◄ |   |  1915 |  1916 |  1917 |  1918 |  1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | | ►►

Alle Artikel zum Jahr 1919:

Ereignisse

In diesem Jahr
... wird Anton Neumayr Bürgermeister von Hallein
... wird Josef Riedler Bürgermeister von Saalfelden
... wird Aloisia Franek Abgeordnete zum Konstituierenden Salzburger Landtag
... erwirbt Stern & Hafferl das von St. Johann im Pongau in in der Gemeinde Wagrain errichtete Flusskraftwerk Wagrain - St. Johann
... wird Rudolf Ramek Salzburger Abgeordneter zur Konstituierenden Nationalversammlung
... wird Martin Wesenauer Direktor der Volksschule Arnsdorf
... wird in Badgastein der Autoverkehr auf der Kaiser-Franz-Josef-Straße bis zum Bahnhof freigegeben
... wird nach dem Rücktritt Martin Gessenharters der Bahnbeamte Heinrich Wilhelmi mit sozialdemokratischer Stimmenmehrheit zum zehnten Bürgermeister von Badgastein gewählt
... geht das von der Stadt Hallein in Oberalm errichtete Flusskraftwerk Hammer am Almbach-Almühlbach ans Netz
... zieht die Wiener Malerin Helene von Taussig nach Anif, wo sie bis 1940 bleibt, bis sie wegen ihrer jüdischen Abstammung ausgewiesen wird
... werden die Krimmler Tauern Grenze zwischen Italien und Österreich
... übernimmt eine bayrische Kapitalgruppe die Salzkammergut-Lokalbahn
... wird Bartholomäus Hasenauer Bürgermeister von Maishofen (bis 1931)
... wird Paul Geppert der Ältere Mitglied des Salzburger Gemeinderates (bis 1926)
... wählen zum ersten Mal Männer und Frauen den Salzburger Landtag
... bezieht Stefan Zweig das von ihm erworbene und renovierte Paschingerschlössl
... wird Erwin Kerber Sekretär der Salzburger Festspielhausgemeinde
... erwirbt die Familie Karl den Gasthof Krone in Neumarkt und gibt ihm den heutigen Namen Karlwirt
... endet die zweite und letzte Amtszeit von Josef Lettmayer als Bürgermeister von Tamsweg
... wird Leopold Bruckner Abgeordneter zum Provisorischen Salzburger Landtag
... beginnt Albert Hochleitner ein Studium an der Hochschule für Bodenkultur in Wien
... beginnt der Abriss des Heilig-Geist-Schifferspital in Oberndorf
Jänner
8. Jänner: wird im Hotel Bristol die Künstlervereinigung "Der Wassermann" gegründet
19. Jänner: brennt das alte Tauernhaus Wisenegg am Radstädter Tauernpass bis auf die Grundmauern ab
Februar
16. Februar:
... finden die Wahlen zur Konstituierenden Nationalversammlung statt
... werden die Sozialdemokraten Robert Preußler und Josef Witternigg in die Konstituierende Nationalversammlung gewählt
... werden die Christlichsozialen Rudolf Ramek, Johann Lackner, Simon Geisler und Johann Huber in die Konstituierende Nationalversammlung gewählt
... wird die Stieglbahn eröffnet
März
in diesem Mont
... wird Robert Preußler Mitglied der Konstituierenden Nationalversammlung der Republik Österreich
... wird der 1. Salzburger SK 1919 gegründet
April
6. April: Landtagswahlen in Salzburg
23. April: wird Josef Hauthaler als Mitglied des Landtags angelobt
Mai
17. Mai: Simon Geisler aus Krimml wird Mitglied der Konstituierenden Nationalversammlung, CSP
Juni
1. Juni: wird Hans Schmid Gemeindesekretär der Gemeinde und Kappellmeister der Bürgermusik Tamsweg
23. Juni: wird Anton Christoph in den Salzburger Landtag gewählt
30. Juni: endet die Bürgermeisterschaft von Max Ott in der Stadt Salzburg
Juli
1. Juli: das Land Salzburg erwirbt das Hotel "Goldenes Schiff", um darin Ämter, die Landes-Hypothekenanstalt und die Salzburger Landes-Brandschaden-Versicherungsanstalt unterzubringen
13. Juli:
... finden in der Stadt Salzburg Gemeinderatswahlen statt
... wird der spätere Bürgermeister der Stadt Salzburg, Richard Hildmann, in den Salzburger Gemeinderat gewählt
Oktober
20. Oktober: fasst der Salzburger Gemeinderat den Beschluss, den einzigartigen Zwergelgarten wieder zu errichten
November
12. November: schließen sich die vier bis dahin in der Stadt Salzburg bestehenden deutschnationalen bürgerlichen Gruppierungen zur „Deutschfreiheitlichen Partei in der Stadt Salzburg“ zusammen
19. November: tritt Wolfgang Stockhammer als Abt der Benediktinerabtei Michaelbeuern wegen völliger Erblindung zurück
22. November: endet die von Fürsterzbischof Matthäus Lang begonnene wechselvolle Geschichte der Eisengewerke Achthal im Rupertiwinkel, von dem das Bergbaumuseum Achthalnoch Zeugnis gibt;
23. November: die Neuesten Nachrichten werden "vorübergehend" eingestellt

Geboren

In diesem Jahr
... Matthias Soriat, Wetterbeobachter
... Gustav Seiss in Admont, Künstler, Gymnasialprofessor
... Matthias Höllbacher, Gemeindesekretär von Krispl
Jänner
11. Jänner: Balthasar Iglhauser in Mattsee, Lehrer und Volksschuldirektor in Thalgau
Februar
4. Februar: Generalleutnant Hans Riedl, ehemaliger Militärkommandant von Salzburg
6. Februar: Johannes Eberle, ärztlicher Leiter i. R. des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder in Salzburg
10. Februar: Maria Cebotari in Kischinjow, Bessarabien; Sopranistin
13. Februar: Max Kaindl-Hönig, langjähriger Leiter des Kulturressorts der Salzburger Nachrichten
März
11. März: Anton Neurauter, Ehrenbürger der Stadt Salzburg, langjähriger Referent für Reisen und Bergwandern bei den Naturfreunden Salzburg
13. März: René Marcic, Chefredakteur der Salzburger Nachrichten
Mai
22. Mai: Rudolf Bayr, Dramatiker, Lyriker und Journalist
26. Mai: Alfons Dalma, Journalist und René-Marcic-Preisträger
27. Mai: Rosa Hofmann in Wilhering, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
Juni
12. Juni:
... Franz Karl Graf Revertera-Salandra, Schlossherr von Schloss Aigen in Salzburg-Aigen
... Johann Brunner in Zell am See, Abgeordneter zum Landtag und Bürgermeister der Gemeinde Maishofen
14. Juni: Richard Aspöck, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
17. Juni: Ilse Leitenberger, Journalistin und René-Marcic-Preisträgerin
Juli
1. Juli: Fritz Schorn in Salzburg, SPÖ-Politiker, Landtagsabgeordneter, Bürgermeister von Grödig
14. Juli: Eugen Tittler, Präsident des Salzburger Kameradschaftsbundes und des Salzburger Zivilschutzverbandes
August
23. August: Walther Simon, Neurologe, Psychiater, Hochschullehrer und Musikwissenschaftler
September
4. September: Hans Pexa in Hof bei Salzburg, Politiker (SPÖ), Abgeordneter zum Salzburger Landtag, Landesrat
5. September: Hans Zyla in Aichhof, Gemeinde Schwechat, Politiker (ÖVP), Abgeordneter zum Salzburger Landtag,
7. September: Johanna von Trapp aus erster Ehe von Georg Ludwig von Trapp
12. September: Gilbert Schuchter, Salzburger Dirigent, Pianist und Klavierpädagoge
13. September: Simon Dietmann in Thalgau, Generaldechant für das Land Salzburg, Dechant von Taxenbach und langjähriger Pfarrer von Bad Hofgastein
16. September: Susanne Legerer in Bischofshofen, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
Oktober
3. Oktober: Simon Illmer in Pfarrwerfen, Politiker, Bürgermeister von Pfarrwerfen, Landtagsabgeordneter
9. Oktober: Ernst Penninger in Hallein, Heimatforscher und Archäologe
November
12. November: Jakob Schleicher, Mitglied des Salzburger Gemeinderates
19. November: Josef Wallinger, Untergmainbauer und ehemaliger Obmann der Bezirksbauernkammer Hallein
29. November: Wilhelm Schaup-Weinberg, Prof., in Salzburg, Lokalchef, außenpolitischer Redakteur und Beilagenchef der Salzburger Nachrichten
Dezember
9. Dezember: Friedrich Stengl, Leiter i.R. des Referats für Wirtschaftsförderung vom Land Salzburg
27. Dezember: Kurt Conrad, Hausforscher sowie Initiator und langjähriger Direktor des Salzburger Freilichtmuseums

Gestorben

Jänner
18. Jänner: Erzherzog Ludwig Viktor von Habsburg, seit 1861 Bewohner von Schloss Kleßheim
März
14. März: Richard Ritter Strele von Bärwangen in Salzburg, österreichischer Bibliothekar und Schriftsteller
April
11. April: Johann Gmachl in Elixhausen, Großgrundbesitzer und Politiker der Deutschfreiheitlichen Partei
Juli
1. Juli: Gustav Edler von Pelikan in Salzburg, ein österreichischer Offizier, Kartograph und Geoplastiker
7. Juli: Alois Keil in Leonstein bei Kirchdorf, ein sozialdemokratischer Politiker und Gewerkschafter
August
21. August: Eberhard Fugger, Realschulprofessor, Leiter des Museums Salzburger Museum Carolino Augusteum und Vorstand der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde
29. August: Joseph Friedrich Hummel, erster Direktor des Mozarteums
November
26. November: Otto Spängler, Direktor der Salzburger Sparkasse und Salzburger Gemeinderat

siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1919 verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1919"